| 00.00 Uhr

Meerbusch
TD Lank: Herren wollen aufsteigen

Meerbusch: TD Lank: Herren wollen aufsteigen
Trainer Hubert Krouß (h. li.) und der neue Co-Trainer Sebastian Platen (hi. re.) mit den Zugängen Sebastian Gronwald (stehend), Mohammed Al-Bonie, Henrik Giesler, Denal Forcakovic, Tobias Düllberg und Frederik Rothe (vorne v. li). FOTO: jan
Meerbusch. Saisonvorschau: Die Handballer starten in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen Geistenbeck in die neue Verbandsliga-Saison. Trainer Hubert Krouß: "Selten war die Chance zum Aufstieg so günstig" Von Falk Janning

Mit Spannung erwarten in Lank Spieler, Trainer und Fans den Beginn der Handball-Saison. In zwei Wochen starten die Herren des TuS Treudeutsch 07 mit einem Heimspiel gegen den Vorjahres-Zehnten TV Geistenbeck in die neue Verbandsliga-Saison.

In der vergangenen Saison hatten die Blau-Weißen die Rückkehr in die Oberliga nach einer eindrucksvollen Siegesserie nur knapp verpasst und waren Vizemeister geworden. Vermutlich wird es der Mannschaft von Trainer Hubert Krouß diesmal nicht erneut gelingen, um Platz eins mitzuspielen. Denn zum einen haben die Blau-Weißen durch den Abgang wichtiger Akteure an Substanz und Erfahrung eingebüßt. Zum anderen ist die Liga nach Ansicht von Hubert Krouß stärker als in der vergangenen Saison. Der Trainer zählt die beiden Oberliga-Absteiger Vorst und Dinslaken sowie den TV Oppum, den Verbandsliga-Dritten der vergangenen Spielzeit, zu den besten Teams der Liga.

Dass Trainer und Mannschaft trotzdem den Aufstieg anstreben, liegt an der Neustrukturierung der Ligen zur nächsten Saison. Dadurch werden drei bis fünf Mannschaften von der Verbands- in die Oberliga aufsteigen. "Selten war die Chance zum Aufstieg so günstig wie in der anstehenden Saison. Wir wollen um jeden Preis dabei sein. Es ist der perfekte Zeitpunkt, mit hoch zu gehen", sagt Krouß.

Verzichten muss der Coach bei diesem Vorhaben allerdings auf die Abgänger Andreas Mailänder (Karriere-Ende), Kai Funke (wechselt zu ART Düsseldorf), Jens Todenhöfer (hört aus beruflichen Gründen auf) und Steffen Pitzen (zurück nach Moers). Ein Fragezeichen steht noch hinter Keeper André Eickhaus. Schwer wird es für die Treudeutschen vor allem, für Andreas Mailänder einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Auch wenn der Abwehrchef im vergangenen Jahr eine nur mäßige Saison spielte, so profitierte die Sieben doch von seiner Erfahrung. Auf Mailänders Position soll Frederik Grothe auflaufen, der aus der zweiten Mannschaft aufgerückt ist.

Neu sind in dem Aufgebot außerdem Torwart Sebastian Gronwald (25 Jahre, zurück nach einem Jahr in China), Henrik Giesler (20, aus der zweiten Mannschaft), Tobias Düllberg (18, eigene A-Jugend), Denal Forcakovic (22, Rot-Weiß Oberhausen) und Mohammed Al-Bonie (Flüchtling aus Syrien) - allesamt Spieler, in die der Coach große Hoffnungen setzt. Mit Düllberg und Forcakovic sind auch zwei Linkshänder dabei. Der wurfstarke Düllberg hatte bereits erste Einsätze bei den Verbandsliga-Herren. Forcakovic gilt als großes Talent: Der flinke Rechtsaußen hat spät mit Handball begonnen und es trotzdem mit Rheinhausen bis in die A-Jugend-Bundesliga geschafft. "Seine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, da kommt noch was", sagt der Trainer. Giesler ist Kreisläufer und ein guter zentraler Deckungsspieler. Krouß hat ihn neben Grothe für die Abwehrmitte vorgesehen. Al-Bonie ist ein gut ausgebildeter Rückraumspieler, der seine Stärken in der Schnelligkeit und als vorgezogener Abwehrspieler hat.

Krouß: "Wir haben eine gute Mischung aus alten und jungen Spielern beisammen. Den Jungs ist eine Menge zuzutrauen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TD Lank: Herren wollen aufsteigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.