| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV II trifft nach der Pause viermal

Meerbusch. Landesliga Meerbuscher sind seit acht Spielen ungeschlagen

Der TSV Meerbusch II verlängert seine eindrucksvolle Erfolgsserie auch gegen den 1. FC Mönchengladbach: Mit 4:0 (0:0) bezwingen die Schützlinge von Trainer Roberto Gambino die Gladbacher und haben seit acht Spielen (sieben Siege, ein Remis) nicht mehr verloren.

Dabei sah es zur Halbzeitpause gar nicht nach einem klaren Heimerfolg aus. Die Gäste agierten aggressiver, gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe und waren zwingender in ihren Aktionen. "Wir konnten froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Ich war überhaupt nicht zufrieden mit meiner Mannschaft", sagte Gambino.

Nach der Pausenansprache kam seine Truppe wie verwandelt aufs Feld. Und der schnelle Treffer zur 1:0-Führung brachte zusätzlich Schwung: Ein 1. FCM-Abwehrspieler hatte versucht, den Ball im eigenen Fünfer mit der Hacke zu klären und dabei Matheos Mavroudis angeschossen, von dem der Ball im Tor landete (48.). Die übrigen Treffer erzielten Aziz Afkir (56., nach glänzender Vorarbeit von Denis Stark), Patrick Leenen (81.) und Cedric Roitzheim (93.). TSV II: Andreas Lahn - Dominik Krause, Jan Paul Staschik, Manuel Zander, Sascha Müller, Matheos Mavroudis, Kevin Stienen (77. Yasar-Emin Uzun), Emre Terzi, Cedric Roitzheim, Denis Stark (70. Patrick Leenen), Aziz Afkir (60. Benjamin Purisevic).

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV II trifft nach der Pause viermal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.