| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV Meerbusch feiert Kantersieg

Meerbusch. Der Landesligist baut seine Tabellenführung durch einen 7:1-Erfolg gegen die SPVg Heiligenhaus aus. Von Falk Janning

Fußballherz was willst du mehr? Acht Tore, bestes Wetter und ein tolles Spiel sahen die 150 Besucher der Partie zwischen Landesliga-Tabellenführer TSV Meerbusch und der SPVg Heiligenhaus. Der Gastgeber war über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft, gewann mit 7:1 (3:1) und setzte damit ein Ausrufezeichen auf seinem Weg zurück in die Oberliga. Er vergrößerte durch den Dreier wieder den Vorsprung an der Spitze, weil sich gleichzeitig die Verfolger Union Nettetal und SC Velbert im direkten Duell mit 0:0 trennten. Die Truppe von Trainer Toni Molina hat nun fünf Punkte mehr auf dem Konto als Nettetal und zwölf mehr als Velbert - allerdings haben die beiden Verfolger jeweils eine Partie weniger absolviert.

Die Meerbuscher setzten von Beginn an auf bedingungslose Offensive und wurde dafür früh belohnt: Nach einem Foul an Emre Geneli verwandelte Marcel Kalski den fälligen Strafstoß zur 1:0-Führung. Unmittelbar danach musste der Torjäger das Feld mit einer Leistenverletzung verlassen, die ihn schon in der vergangenen Woche beim Spiel in Remscheid beschäftigt hatte. Für ihn kam Kapitän Semir Purisevic, der eigentlich wegen einer Fußverletzung geschont werden sollte.

Da hatten die Gäste den Offensivdrang des TSV schon bestraft: Nach einem Konter glichen sie durch Mustafa Kalkan zum 1:1 aus (10.). Und beinahe wären sie sogar in Führung gegangen, doch TSV-Keeper Michael Kampmann entschärfte den Schuss nach einem weiteren schnellen Gegenstoß (20.).

In Folge spielten die Meerbuscher etwas vorsichtiger und defensiver. so dass Heiligenhaus bis zum Schlusspfiff nur noch zu einer einzigen Torchance kam, darauf aber bis in die Schlussphase der Partie warten musste.

Die starke linke Seite der Meerbuscher hatte kurz vor der Halbzeit großen Anteil daran, dass der TSV noch zu einer beruhigenden Pausenführung kam. Zunächst schickte Linksverteidiger Stefan Rott Vincent Reinert auf die Reise, der nach seinem Solo im Strafraum gefoult wurde. Kevin Dauser traf dann per Elfmeter zum 2:1 (42.). Und dann kam der große Auftritt von Linksaußen Ridvan Balci, der nach einem Alleingang aus spitzem Winkel zum 3:1 einschoss (45.). Nach der Pause ging die Gala des 24-Jährigen weiter: Er ließ drei Gegenspieler stehen und passte den Ball nach innen, wo ihn Benjamin Dohmen nur noch zum 4:1 über die Linie zu drücken brauchte (47.). Ein Geniestreich gelang dann Geneli, als er in der Vorwärtsbewegung einen Schuss antäuschte, dadurch drei Gegenspieler ins Leere laufen ließ und den Ball mit der Stiefelspitze am verdutzten Torwart zum 5:1 vorbeitrat (50.)

Nun war die Partie endgültig entschieden. Die Gäste waren froh, dass es der TSV nun langsamer angehen ließ und nur noch zwei Treffer durch Dauser (80.) und Jamie Darren van De Loo (88.) erzielte. Vor allem über das Tor des A-Jugendlichen van de Loo, der zuvor mit einem Schuss an die Latte gescheitert war, freute sich der Meerbuscher Coach. "Heute ist uns fast alles gelungen", sagte Molina. "Ich bin sehr zufrieden. Schön, dass auch Jamie van de Loo seinen ersten Treffer erzielt hat." TSV Meerbusch: Michael Kampmann - Emre Geneli (56. Jamie Darren van De Loo), Daniel Hoff, Janik Roeber, Stefan Rott - Stephan Wanneck,Vincent Reinert (71. Steffen Drees), Ridvan Balci, Benjamin Dohmen - Kevin Dauser, Marcel Kalski (16. Semir Purisevic), - Trainer: Antonio Molina. Tore: 1:0 Marcel Kalski (8.), 1:1 Mustafa Kalkan (10.), 2:1 Kevin Dauser (42., Foulelfmeter), 3:1 Ridvan Balci (45.), 4:1 Benjamin Dohmen (47.), 5:1 Emre Geneli (50.), 6:1 Kevin Dauser (80.), 7:1 Jamie Darren van De Loo (88.).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV Meerbusch feiert Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.