| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV verschenkt zwei Punkte

Meerbusch: TSV verschenkt zwei Punkte
Meerbuschs starker Linksaußen Sergen Sezen (rechts) setzte sich gegen seinen Gegenspieler vom SV Hönnepel-Niedermörmter durch und erzielte den Treffer zum 1:1-Endstand. FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Meerbuschs Oberliga-Fußballer spielen 1:1 beim SV Hönnepel-Niedermörmter. Den Ausgleich erzielt Sergen Sezen. Von Falk Janning

Da war mehr drin für den TSV Meerbusch: Die Oberliga-Kicker von der Nierster Straße spielen zum Saisonauftakt nur 1:1 (0:1) beim SV Hönnepel-Niedermörmter. Vor allem in der ersten halben Stunde zeigten die Gäste eine bärenstarke Leistung und hatten drei Riesenchancen. Wie aus heiterem Himmel fiel das Tor dann aber auf der anderen Seite: Ajdin Mehinovic traf zur 1:0-Führung für den SV Hö-Nie (32.). In der 62. Minute glich schließlich Meerbuschs starker Linksaußen Sergen Sezen zum 1:1 aus.

TSV-Coach Robert Palikuca trauerte nach dem Schlusspfiff den vergebenen Torchancen nach. Mit dem kämpferisch und spielerisch starken Auftritt seiner Schützlinge war er aber vollauf zufrieden. "Das war eine Klasseleistung meiner Mannschaft, nur belohnt hat sie sich dafür nicht", sagte er.

In der ersten halben Stunde agierte der TSV wie aufgedreht und spielte den SV in Grund und oben. Nur Tore fielen keine. Stefan Galster traf bei einem Kopfball nur den Pfosten (18.) und Brian Günther scheiterte bei einem Alleingang frei vor dem Tor (23.). Der schnelle Stürmer scheiterte wenig später mit einem verunglückten Schuss am Pfosten, weil er zu hektisch agierte (25.). In der 32. Minute dann der Schock für den TSV: Hö-Nie-Mittelfeldspieler Mehinovic zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern an der TSV-Mauer vorbei ins lange Eck zum 1:0. Palikuca brachte die Freistoß-Entscheidung auf die Palme: "Der Schiedsrichter hätte auf Stürmerfoul entscheiden und uns den Freistoß zusprechen müssen", sagte er. Seine Mannschaft hatte den Rückstand aber schnell verdaut. Sie kombinierte weiterhin stark, war sehr passsicher und erarbeitete sich weitere gute Möglichkeiten. Die größte hatte erneut Brian Günther, der noch einmal alleine auf den Hö-Nie-Torwart zulief, ihn aber anschoss (38.). Schließlich traf Stefan Galster nach einer Ecke mit einem Fallrückzieher nur das Außennetz.

Im zweiten Durchgang war die Dominanz des TSV nicht mehr so deutlich. Lediglich in der Anfangsphase erspielte er sich Chancen: Da scheiterte Emre Geneli knapp nach einem Alleingang an vier Spielern vorbei (49.) und Galster, Wanneck und Kreis (51., 58., 60.) scheiterten mit Fernschüssen.

Das hoch verdiente 1:1 markierte Sezen nach knapp einer Stunde nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus. Im Gegenzug hielt TSV-Torwart David Platen mit einer Glanzparade das Remis fest (62.).

Die Gastgeber erhöhten noch einmal das Tempo und brachten die Meerbuscher in Bedrängnis. Eine Rote Karte gegen Kai Robin Schneider nach einer Tätlichkeit gegen Sezen (76.) stoppte allerdings ihren Sturmlauf. Auch in Überzahl war der TSV aber nicht mehr torgefährlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV verschenkt zwei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.