| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV Strümp dreht 0:1-Rückstand zum 3:1

Meerbusch. In der Bezirksliga steigen die Strümper auf den siebten Tabellenplatz. Morgen tritt das Team von Trainer Radmacher in Mönchengladbach an. Auf Platz fünf: der TSV II. Die Mannschaft besiegte Rommerskirchen mit 8:2 Von Falk Janning

Strümps Fußballer setzen in der Bezirksliga ein weiteres Ausrufezeichen. Drei Tage nach dem sensationellen 1:0-Coup in Unterzahl über den 1. FC Mönchengladbach gewinnt der Aufsteiger auch das Heimspiel gegen die Sportfreunde Neuwerk. Am Ende heißt es 3:1 für die Rothosen, die zur Halbzeit noch mit 0:1 zurücklagen. Im zweiten Durchgang drehten sie den Rückstand durch eine eindrucksvolle Leistungssteigerung und Treffer von Simon Webers, Mehmet Yesil und Frederic Klausner noch in einen verdienten Sieg um.

Dabei sah es zur Pause gar nicht gut aus um die Heimelf, die allzu sporadisch auftrat. Nach einem Konter der Gäste lag der SSV nach 27 Minuten mit 0:1 zurück. Kurz zuvor hatte Asan Emrah völlig freistehend den gegnerischen Keeper angeschossen (25.). "Die Jungs haben offensichtlich geglaubt, dass es nach dem Sieg gegen den 1. FC Mönchengladbach von ganz alleine so weitergeht", vermutete Trainer Willi Radmacher.

Der Trainer zog die Konsequenzen und belebte durch Umstellungen das lahmende Flügelspiel seiner Truppe: Er beorderte Florian Kesselhut nach Linksaußen, der im ersten Durchgang noch den urlaubenden Dominik Blömer in der Angriffsmitte vertreten hatte. Außerdem wechselte er Simon Webers als Sturmspitze sowie Yasin Asan als Rechtsaußen ein. Der Coach machte damit alles richtig. Kesselhut blühte auf Außen auf und war an allen drei Strümpern Treffern im zweiten Spielabschnitt beteiligt. Und Webers erzielte nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn mit seiner ersten Aktion nach Vorlage von Kesselhut den 1:1-Ausgleich (47.). Nun lief die Angriffsmaschine der Strümper. Mehmet Yesil erzielte nach Foul an Kesselhut per Elfmeter die 2:1-Führung (58.) und Frederic Klausner traf nach Kesselhuts Flanke per Kopf zum 3:1-Endstand (80.). Radmacher ist angesichts der vielen Ausfälle hoch zufrieden mit der Punktausbeute. "Wir wollten den ein oder anderen Zähler erbeuten", sagte er. "Dass wir nun schon sechs Zähler auf dem Konto haben, ist enorm." Am Samstag (17.30 Uhr, Sportanlage Radrennbahn, Carl-Diemstraße 1, 41065 Mönchengladbach) bei dem mit drei Niederlagen gestarteten Polizei SV Mönchengladbach soll der dritte Sieg in Folge her. Wieder dabei sind dann Dominik Blömer und Markus Vesper. Dafür fallen Simon Webers und Aykut Tayfun aus.

Den zweiten Sieg in Folge feierte auch der TSV Meerbusch II beim 8:2 (4:0)-Erfolg über den SV Rommerskirchen-Gillbach. Die Gäste waren dabei noch gut bedient, denn der TSV vergaß im Spielrausch vor allem im ersten Durchgang, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Denis Stark (6., 17.), ein Eigentor des Rommerskircheners Taulant Mataj (29.) und Moritz Körner (33.) sorgten für eine 4:0-Führung bis zum Seitenwechsel.

Sehenswert war vor allem der vierte Treffer, den Körner nach einer Hackenvorlage des eingewechselten Nicolas Neubert mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel abschloss. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste zu den Anschlusstoren zum 1:4 (48.) und 2:5 (58.). Die Tore des TSV erzielten gegen eine schwache Gästeabwehr Tobias Lerchner (50.), erneut Körner (66.) sowie Neubert (76.) und Steffen Drees (86.).

Am Wochenende hat die TSV-Reserve spielfrei. Sie muss erst am Freitag, 4. September, beim 1. FC Mönchengladbach wieder ran.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV Strümp dreht 0:1-Rückstand zum 3:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.