| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV Strümp will in Schiefbahn punkten

Meerbusch. Bezirksligist SSV Strümp fährt morgen zum SC Schiefbahn (15 Uhr, Sportplatz Siedlerallee). Alles andere als ein klarer Sieg beim Schlusslicht wäre eine große Enttäuschung. Die Elf von Trainer Manfred Klausner möchte sich beim SCS, der in dieser Saison erst einen Sieg feiern konnte, für das 0:0 aus der Vorwoche gegen den Tabellen-Drittletzten Polizei SV rehabilitieren. Fehlen werden den Rothosen allerdings drei wichtige Spieler im offensiven Mittelfeld und Angriff: Emrah Asan ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt, Frederic Klausner erkrankt und Daniel Taibbi verletzt.

Vor einer schwereren Aufgabe stehen die Fußballer des TSV Meerbusch II (39 Punkte), der Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen (46) und dem Zweiten SG Rommerskirchen (40) auf den Fersen ist. Die Blau-Gelben spielen morgen (15 Uhr, Windmühlenweg) gegen den 1. FC Mönchengladbach II. "Das ist ein unangenehmer Gegner mit einer guten Defensive", sagt TSV-Coach Roberto Gambino, der noch unangenehme Erinnerungen an die 0:1-Hinspiel-Niederlage hat.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV Strümp will in Schiefbahn punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.