| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV Strümp will Mittelfeldplatz festigen

Meerbusch: SSV Strümp will Mittelfeldplatz festigen
Florian Kesselhut wird nicht mehr für den SSV auflaufen. FOTO: janning
Meerbusch. Fußball-Bezirksliga Gleich zweimal kommt es am Sonntag zu Duellen zwischen Klubs aus Willich und Meerbusch Von Falk Janning

In der Bezirksliga 4 kommt es am Sonntag zum Städteduell zwischen Meerbusch und Willich. Die beiden Meerbuscher Klubs sind dabei favorisiert, obwohl sie in der vergangenen Woche schwach spielten: Der TSV Meerbusch II tritt als Tabellensechster beim Vorletzten SC Schiefbahn an (Sonntag, 14.30 Uhr, Siedlerallee). Und der SSV Strümp empfängt als Siebter den VfL Willich, der auf Platz zwölf rangiert (14.30 Uhr, Fouesnantplatz).

Für die TSV-Reserve um Trainer Robert Gambino ist die Partie beim SCS die nächste undankbare Aufgabe: In der vergangenen Woche hatten die Gelb-Blauen lange große Schwierigkeiten beim Schlusslicht Polizei SV und sorgten erst in der Schlussphase für den deutlichen 4:1-Sieg. Ein ähnliches Spiel erwartet die Truppe nun in Schiefbahn, das in dieser Saison erst ein Spiel gewonnen hat, als es sich mit 3:0 beim Schlusslicht Polizei durchsetzte. Für den TSV wäre alles andere als ein Erfolg bei der schwächsten Heimmannschaft der Liga eine Riesenenttäuschung. Gambino kann aus dem Vollen schöpfen, hat beinahe alle Spieler zur Verfügung. Allerdings ist es durchaus möglich, dass er Spieler an die ersatzgeschwächte Erste abgeben muss, die zeitgleich auf den Wuppertaler SV trifft.

Der SSV Strümp möchte durch einen Sieg über den Vorjahresachten VfL Willich seine Position an der Spitze des Mittelfeldes festigen und seine Heimspielstätte weiter zur Festung ausbauen (fünf Siege und zwei Niederlagen sind die viertbeste Heimbilanz der Liga). Aber aufgepasst, der angestrebte dritte Sieg in Folge ist kein Selbstläufer, wie SSV-Coach Willi Radmacher betont. Die von Roland Glasmacher trainierte Truppe ist nicht zu unterschätzen. Das zeigte sie bei ihren drei Saisonsiegen, die ihnen allesamt gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte gelangen - zwei davon sogar auswärts (3:1 beim TuS Grevenbroich, 1:0 beim 1. FC Mönchengladbach II, 2:1 gegen die SG Kaarst). Zudem beklagt der SSV Ausfälle. Mit Robert Marijanovic (ist mit der Uni unterwegs) und Emrah Asan (Magenprobleme) fallen die beiden entscheidenden Spieler des jüngsten 4:2-Sieges bei der SG Holzheim aus. Fraglich sind außerdem Mehmet Yesil (Magen-Darm-Grippe) und Daniel Beckers (konnte wegen seiner Verletzung bislang nur Lauftraining absolvieren). Florian Kesselhut hat aus beruflichen Gründen sogar ganz aufgehört und steht nicht mehr zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV Strümp will Mittelfeldplatz festigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.