| 00.00 Uhr

Meerbusch
SSV und OSV im Keller, FCB obenauf

Meerbusch. Der SSV Strümp bleibt nach der 1:2 (0:0)-Niederlage beim VfL Giesenkirchen im Tabellenkeller der Bezirksliga: Dabei wähnten sich die Rothosen nach dem Treffer von Dominik Blömer zur 1:0-Führung (53.) bereits auf der Siegerstraße. Der Stürmer, der bislang alle sechs Saisontore des SSV erzielt hat, profitierte von einer starken Vorarbeit von Freddy Azanledji. Der von den Uerdinger A-Junioren gewechselte Mittelfeldspieler legte den Ball nach einem Alleingang geschickt quer und Blömer brauchte den Ball nur noch über die Linie zu befördern. Die Strümper ließen im zweiten Durchgang aber immer mehr nach. Offensichtlich hatten sie vor der Pause zu viel Kraft gelassen, als sie den VfL klar beherrschten, ihre drei guten Einschussmöglichkeiten aber nicht nutzten.

In den letzten 20 Minuten spielte nur noch der Gastgeber, der den Spieß durch Treffer von Konrad Sommer (69.) und Marcel Brinschwitz (82.) umdrehte. In den letzten fünf Minuten hätte der VfL das Ergebnis noch höher schrauben können, als die Strümper alles nach vorne warfen. Eine Einschussmöglichkeit ergab sich für die Gäste aber nicht mehr. "Nach 70 Minuten sind wir konditionell komplett eingebrochen", sagte Strümps Trainer Stefan Poetters. "Der Treffer zum 1:1-Ausgleich war der Knackpunkt. Am Schluss war die Niederlage verdient." Strümp ist Drittletzter.

Einen 5:3 (2:1)-Erfolg feierte der FC Büderich bei der DJK Gnadental. Max Bauermeister (13., zum 1:0) und Denis Hauswald (33., 2:1) brachten den FCB zweimal in Führung. Nach dem Wechsel trafen Jan Niklas Kühling (58.), Kevin Holland (71.) und Fabian Gombarek (78.).

Der OSV Meerbusch blickt nach dem 0:3 (0:2) beim SV Grefrath nach unten. Als Tabellen-13. ist die Abstiegszone nur zwei Punkte entfernt. Nach 27 Minuten hieß es bereits 0:2.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SSV und OSV im Keller, FCB obenauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.