| 00.00 Uhr

Meerbusch
Stadt initiiert neuen Wettbewerb für Bauhof-Areal

Meerbusch. Die Stadt Meerbusch unternimmt einen neuen Anlauf, das Areal des Alten Bauhofs zu veräußern. Nach dem Ratsbeschluss der vergangenen Woche hat die Verwaltung die Ausschreibungsmodalitäten gestern im neuen Amtsblatt dargelegt und startet einen Investorenwettbewerb. Gesucht wird ein Konzept für das Areal Moerser Straße/ Am Pützhof, das sowohl geförderten Wohnungsbau als auch Wohnbebauung mit Mehrfamilien-Stadthäusern vorsieht. Auf das wirtschaftlichste Angebot soll der Zuschlag erteilt werden. Die Gesamtfläche des Areals liegt bei 7755 Quadratmetern, die Stadt gibt einen Mindestkaufpreis von 450 Euro pro Quadratmeter vor. Knapp 3,5 Millionen Euro würden so für die Stadtkasse zusammenkommen. Beginn der Bebauung soll in 2017 sein, die Fertigstellung soll ein bis drei Jahre später erfolgt sein. Angebote können laut Amtsblatt bis 6. September eingereicht werden.

Bereits im vergangenen Jahr war ein Versuch unternommen worden, das Areal zu veräußern. Im März 2015 hatte der Stadtrat den Grundsatzbeschluss zum Verkauf des Grundstücks beschlossen, mit einer eher seltenen Mehrheit: CDU und SPD waren dafür, alle anderen Fraktionen, darunter auch der CDU-Kooperationspartner Grüne, stimmten dagegen. Nur ein Angebot eines Investors ging ein, der laut Stadtverwaltung die Kriterien nicht erfüllte. Jetzt wird ein neuer Investorenwettbewerb gestartet. "Entscheidend für die Vergabe wird sowohl die architektonische Gestaltung, die Realisierung des öffentlich geförderten Wohnraums als auch das Kaufpreisgebot sein", heißt es in der Ausschreibung. Die Grundstücke sollen ausschließlich an Investoren oder Bauträger veräußert werden.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Stadt initiiert neuen Wettbewerb für Bauhof-Areal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.