| 00.00 Uhr

Meerbusch
Stadt wirbt mit bunten Rädern für Tour-Durchfahrt

Meerbusch. Die Durchfahrt der "Tour de France" am Sonntag, 2. Juli, rückt näher. Entlang der rund 3,5 Kilometer langen Strecke durch Büderich haben Markus Tilgner, Fahrer des städtischen "Saubermobils", und Azubi Jakob Herting jetzt 20 blau-weiß-rote "Tour-Räder" aufgestellt. "Wir wollen schon mal ein bisschen Vorfreude wecken", sagt Stadtsprecher Michael Gorgs.

Mitarbeiter des Stadtbauhofes haben die ausrangierten Drahtesel aus dem Fundrad-Bestand der Stadt in den französischen Nationalfarben lackiert. In den Blumenkörbchen, die jedes Rad zieren, wird es schon bald ebenfalls blau, weiß und rot blühen. "Damit die Pflanzen gut gedeihen, bitten wir die Anwohner, die Blumen gut mit Wasser zu versorgen", so Gorgs. Wöchentlich ein bisschen Feuchtigkeit genüge.

Die rund 13 Kilometer lange Werbekarawane der Tour, der große Begleittross mit rund 300 Fahrzeugen und das rund 200 Mann starke Fahrerfeld werden am 2. Juli über die Niederlöricker Straße nach Büderich einfahren und am "Landsknecht" in die Dorfstraße einbiegen.

Auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz gleich nebenan sind alle eingeladen, den "TourTag Meerbusch", ein buntes Familienfest im Zeichen des Sports, mitzufeiern. An der Mauritius-Kirche führt die Strecke dann Richtung Süden über die Düsseldorfer Straße, das Deutsche Eck und die Neusser Straße weiter nach Neuss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Stadt wirbt mit bunten Rädern für Tour-Durchfahrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.