| 00.00 Uhr

Heimatkreis Lank
80 Senioren auf Tour ins Ruhrgebiet

Heimatkreis Lank: 80 Senioren auf Tour ins Ruhrgebiet
FOTO: heimatkreis/privat
Meerbusch. ,Überraschungen im Ruhrgebiet' war die Seniorenfahrt des Heimatkreises überschrieben, die rund 80 Teilnehmer zuerst nach Neukirchen-Vluyn brachte, wo auf dem Averdunkshof ein reichhaltiges Frühstücksbuffet vorbereitet war. Gut gestärkt ging die Fahrt weiter nach Essen, wo am Haus der Technik Stadtführer Alex Schwegel im besten Ruhrkompott-Akzent seine Stadt erklärte. Der lebhaft vorgetragene und inhaltsreiche Vortrag brachte die Teilnehmer oft zum Schmunzeln.

Zunächst ging es in den Süden der Stadt, vorbei an der Philharmonie und dem Folkwang-Museum, zur Margarethenhöhe, Villa Hügel und dem Baldeney See. Im Norden Essens stand ein längerer Aufenthalt an der Zeche Zollverein unter der Devise ,Wandel durch Kultur - Kultur durch Wandel' auf dem Programm. Seit Dezember 1986 ist die Zeche stillgelegt, steht unter Denkmalschutz und ist ein Unesco-Welterbe. Besonders beeindruckt waren die Meerbuscher von der Doppelförderanlage, dem Wahrzeichen der Zeche.

Für die Heimatkreis-Mitglieder gab es viele Informationen über Anlagen und Gebäudekomplexe und den Fortschritt in der Kohleförderung. Zum Abschluss ging es für alle noch zum Kaffeetrinken ins Café Kornblume in Hinterorbroich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heimatkreis Lank: 80 Senioren auf Tour ins Ruhrgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.