| 00.00 Uhr

Sami Allagui
Büdericher Hertha-Profi heiratet

Meerbusch. Sie haben sich getraut: Am Wochenende haben Sami Allagui und seine Frau Lisa im Standesamt Schmargendorf in Berlin geheiratet.

"Uns war sehr schnell klar, dass wir perfekt zusammen passen. Deshalb haben wir aus vollem Herzen Ja zueinander gesagt", sagte der Bundesligaprofi von Hertha BSC, der bis zur C-Jugend beim BVB Büderich gespielt und bis zu seinem 19. Lebensjahr in Büderich gewohnt hatte. Der 29-Jährige kam im blauen Anzug mit weißem Hemd und hellblauer Krawatte, seine drei Jahre jüngere Frau im hoch geschlossenen cremefarbenen Kleid und passenden Stilettos zur Trauung.

Im Anschluss fuhr das frisch gebackene Ehepaar gemeinsam mit der Hochzeitsgesellschaft in ein italienisches Restaurant, anschließend wurde in einem Club bis in die Morgenstunden gefeiert. Die Hochzeit fand im kleinen Kreis statt, nur die Familie und einige enge Freunde waren eingeladen, darunter seine Mannschafskollegen Julian Schieber, Änis Ben-Hatira sowie der Ex-Berliner Marcel Ndjeng und Karim Haggui, den Allagui aus der tunesischen Nationalmannschaft kennt. "Es war ein wunderschöner und emotionaler Tag für uns", so Allagui. Dass der Torjäger überhaupt mitten in der Saison heiraten konnte, liegt daran, dass er wegen eines Knorpelschadens am linken Knie erst im kommenden Jahr wieder auf den Platz zurückkehren wird. Im Sommer 2016 wird dann auch noch eine große Feier in Berlin steigen. "Lisa und ich mögen beide schönes Wetter, deshalb wollen wir dann draußen, wenn es warm ist, ein richtig schönes Fest in unserer Lieblingsstadt feiern", sagte Allagui, der in 96 Bundesliga- und 106 Zweitligaspielen für Carl Zeiss Jena, Greuther Fürth, Mainz 05 und Hertha BSC insgesamt 61 Tore erzielte.

Christoph Baumeister

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sami Allagui: Büdericher Hertha-Profi heiratet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.