| 00.00 Uhr

Geburtstag
Büdericherin wird 105 Jahre alt

Meerbusch. Das Bergsteigen und die frische Bergluft sind das Geheimnis ihres hohen Alters, sagt Marie Lange-Böhmer. Sie feierte jetzt ihren 105. Geburtstag und blickt auf ein bewegtes Leben zurück.

Sie wurde 1912 als Tochter eines Kaufmanns in Sachsen geboren und wuchs in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) auf. Ihre Schullaufbahn schloss sie mit Bestnote ab. Anschließend arbeitete sie in der Stadtverwaltung.

Während des Zweiten Weltkrieges floh sie mit ihrer Familie ins Erzgebirge. Nach der Rückkehr war das Haus der Familie niedergebrannt, doch die Firma des Vaters half mit finanzieller Unterstützung beim Wiederaufbau. Später zog Marie Lange-Böhmer wegen ihres großen Interesses für Fremdsprachen nach Konstanz, das zur damaligen französischen Besatzungszone gehörte, und arbeitete in einer französischen Anwaltskanzlei.

Darauf folgten weitere berufliche Stationen in Freiburg und Stuttgart, bis sie Ende der 50er Jahre mit ihrer Tochter Ingrid nach Büderich zog. Dort arbeitete sie bis zu ihrer Pensionierung als Sekretärin für die ehemalige Firma Gomper Maschinenfabrik, die ihren Sitz an der Grünstraße hatte.

Bis ins hohe Alter von 93 Jahren fuhr sie jeden Sommer und Winter zum Bergsteigen und Wandern nach Süddeutschland und Österreich. Diese besondere Begeisterung zeigt sich auch in den Fotografien typisch alpiner Motive, die ihr Bücherregal zieren.

Seit mittlerweile fünf Jahren lebt die zweifache Urgroßmutter im St. Johanniterstift in Büderich. Ihre Tage verbringt sie am liebsten mit der Lektüre verschiedener politischer Magazine.

Außerdem freut sie sich auf das nachmittägliche Kaffeetrinken mit den anderen Heimbewohnerinnen.

"Jeden Nachmittag Pralinen und ein gutes Buch, das ist mir das Liebste", sagt Marie Lange-Böhmer lächelnd.

(cbe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geburtstag: Büdericherin wird 105 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.