| 00.00 Uhr

Karin Vollenbruch
Die Farbe treibt sie an

Meerbusch. Auf Motivsuche geht Karin Vollenbruch nie: "Mich interessiert alles, was mir begegnet."

Sie sitzt vor einer weißen Leinwand, nutzt ihre vielseitige Kreativität und sagt: "Die Farbe treibt mich, der Pinsel rotiert fast von alleine." Es gibt Porträtzeichnungen aus der Kindheit, die Barbarossa oder den König von Thule zeigen: "Ich habe schon immer gern mit Kunst zu tun gehabt."

Jetzt ist Karin Vollenbruch 80 Jahre alt geworden und malt unter anderem Porträts von ihren drei Enkeln. 1937 in Magdeburg geboren ist die Preisträgerin der "Aktion Kunstblatt" der RP des Jahres 1984 seit 1972 künstlerisch intensiv tätig und war von 1981 bis 2004 als Dozentin der Erwachsenenbildung der VHS Meerbusch und in Privatkursen aktiv. Sie beherrscht mehrere Ausdrucksmittel, malt mit Öl, Acryl, Aquarell oder in Mischtechnik und war mit kunstvoll bemalten Seidenstoffen an Modenschauen beteiligt. "Für mich ist das Malen ein ganz großes Glück", sagt sie.

Die vielen Bilder in der Wohnung und dem integrierten Atelier in Osterath mit der Staffelei, deren Standort sich je nach Lichteinfall verändert, dekorativ mit farbigen oder glitzernden Folien beklebten Wänden und bemalten Fensterscheiben sind Zeugen einer Leidenschaft, die weder vor "wilden" bunten Blumenmotiven noch vor Collagen, Landschaften, Menschen, Stillleben oder abstrakter Kunst Halt macht: "Ich habe keinen festen Stil, vieles geschieht einfach aus dem Bauch heraus." Selbst der idyllische Balkon profitiert von der unerschöpflichen Ausdrucksfülle seiner Nutzerin.

Ein großformatiges, in Farbgebung und Motiv mediterran anmutendes Bild vermittelt der Künstlerin, im Urlaub zu sein. Sie betont, dass grundsätzlich immer wieder neue Inspirationen vorgeben, was später auf der Leinwand zu sehen sein wird: "Ich liebe abstrakte Malerei. Sie beginnt für mich interessant zu werden, wenn bereits eine Untermalung vorhanden ist." Das Übermalen "alter" Bilder gehört ohnehin zu Karin Vollenbruchs Vorlieben: "Neue Elemente werden mit einbezogen, und es entstehen spannende Kompositionen."

Einige ihrer Arbeiten sind in privatem und öffentlichem Besitz und unter anderem jährlich auch bei Ausstellungen des Vereins Meerbuscher Künstler und des Kunstkreis Meerbusch zu sehen. Den runden Geburtstag hat sie im familiären Kreis gefeiert: "Ich habe Leinwände geschenkt bekommen, die ich jetzt bemalen kann." Monika Götz

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karin Vollenbruch: Die Farbe treibt sie an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.