| 00.00 Uhr

Messdiener St. Stephanus
Gemeinsam Rom entdeckt

Messdiener St. Stephanus: Gemeinsam Rom entdeckt
28 Messdiener der katholischen gemeinde St. Stephanus haben in Rom eine unvergessliche Zeit verbracht. FOTO: St. Stephanus
Meerbusch. You'll never walk alone!" -

unter diesem Motto stand die diesjährige Fahrt der Messdiener St. Stephanus nach Rom. Ausgangspunkt der Fahrt war ein von den Jugendlichen gestalteter Gottesdienst, der in Anlehnung an den gleichnamigen Song von Adel Tawil die Frage stellte: "Ist da Jemand?" Zum Abschluss des Gottesdienstes wurde diese Frage mit dem Satz "You'll never walk alone - Du gehst niemals allein" beantwortet. In diesem Sinne erteilte Pfarrer Norbert Viertel den Reisesegen, bevor es auf die 19-stündige Busfahrt ging. Trotz Temperaturen von bis zu 39 Grad hatten sich die 28 Messdiener und ihre Begleiter ein anspruchsvolles Programm vorgenommen.

Neben den touristischen Zielen von der Antike bis zur Gegenwart, die selbstverständlich besucht wurden, gab es auch eine private Führung durch die Vatikanischen Gärten. Höhepunkt der Reise: Am Hochfest Maria Himmelfahrt wurde eine von Pfarrer Viertel zelebrierte Messe im Petersdom gefeiert. Besondere Momente waren aber auch ein Abendlob vor dem Kolosseum und am nächsten Abend auf der Spanischen Treppe. Zum Abschluss der Zeit in Rom wurde eine weitere Messe in der Basilika San Sebastian über den Katakomben gefeiert. Nach rund einer Woche ging es wieder auf die Heimreise. Den Abschluss der Fahrt bildete der Sonntagsgottesdienst in St. Stephanus Lank-Latum, an dem noch einmal fast alle Messdiener, die mit in Rom gewesen waren, teilnahmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messdiener St. Stephanus: Gemeinsam Rom entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.