| 00.00 Uhr

Ausstellung
Hildegundis und der Kulturstammtisch

Meerbusch. Bereits seit Jahren diskutiert der Kulturstammtisch Lank-Latum die Entwicklungen auf dem Haus-Meer-Areal. Die Mitglieder wollten nun mehr über die Geschichte des Klosters erfahren und besuchten die Ausstellung "850 Jahre Kloster Meer" im Alten Küsterhaus in Büderich. Die Stammtischbrüder wurden von Stadtarchivar Michael Regenbrecht und dem Vorsitzenden des Meerbuscher Geschichtsvereins Mike Kunze durch die Ausstellung geführt.

So erfuhren sie viel über die Klosterstifterin Hildegunde, den Vermögensstand des Klosters bis zur Säkularisation und über die "Freie Herrlichkeit Nierst", die lange zum Kloster Meer gehörte. In der anschließenden Runde in Lank wurde nicht nur die Klostergeschichte diskutiert, sondern auch der Kauf des Klostergeländes durch den Investor Peter Solimann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Hildegundis und der Kulturstammtisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.