| 00.00 Uhr

Schützen
Jan Hirsch ist der neue Aachener Diözesanprinz

Schützen: Jan Hirsch ist der neue Aachener Diözesanprinz
Der neue Jugendprinz der Diözese: Jan Hirsch. FOTO: mike kunze
Meerbusch. Da schaute Jan Hirsch am vergangenen Sonntagnachmittag plötzlich überrascht: Der Osterather Jungschütze hatte nicht damit gerechnet, dass der Diözesanprinzenvogel so früh nachgeben würde. Dennoch reichte der 66. Schuss, um dem Vogel den Garaus und den Prinzen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Osterath zum Jugendprinzen der Diözese Aachen zu machen. Der 17-Jährige ist damit Oberhaupt der Jungschützen in den 32 Bezirksverbänden und 447 Bruderschaften im Diözesanverband Aachen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Erst im April hatte er in Hüls die Jungschützenprinzenwürde des Bezirksverbandes Krefeld-Willich-Meerbusch errungen.

Von überall erreichen den jungen Prinzen nun Einladungen zu Festen und Veranstaltungen. Zuerst wird er am Sonntag zum Diözesankönigsfest nach Reifferscheidt fahren.

Sein Vorgänger Dominik Zilgens hat ihm bereits den guten Rat gegeben: "Nimm mit, was Du kriegen kannst. Das ist eine tolle Zeit!" Da Hirsch selbst noch keinen Führerschein hat, wird er auf seine Kameraden vertrauen. Zwei oder drei werden ihn durch das aufregende Jahr begleiten. Das Team wird gerade zusammengestellt. An Freunden mangelt es dem Hauptschüler dabei nicht. Zehn Jahre ist er nun schon in der Jägerkompanie Heide, und mit seinen Alterskameraden aus der Kindergruppe hat er vor einiger Zeit den II. Zug gegründet. Hier ist Jan Hirsch, der in Osterath lebt, bereits zum Feldwebel ernannt worden. Auch die Schießsportgruppe der Bruderschaft steht hinter dem jungen Mann, der einmal in der Woche zum Training kommt.

Über das Schützenwesen hat Jan Hirsch auch seine Prinzessin Patricia Paas kennengelernt. Sie ist ebenfalls im Schießsport aktiv und verstärkt beim Schützenfest die Bruderschaftsgruppe. Seit einem Jahr sind die beiden nun ein Paar und teilen ihr Hobby. Natürlich war Patricia auch mit in Viersen-Rahser, wo der Diözesanjungschützentag mit dem spektakulären Vogelschuss stattfand. Die Amtszeit als Prinz ist für Jan Hirsch übrigens in mehr als einer Hinsicht ein Einschnitt. Noch in diesem Monat beendet der junge Prinz seine Schulzeit. Einen Ausbildungsplatz im Garten- und Landschaftsbau hat der junge Mann auch schon in der Tasche. Von Prinzenwürde und Beruf kann der junge Schütze dann bei seinem zweiten Hobby mit den Freunden von der Anglergilde Meerbusch entspannen.

(kun)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützen: Jan Hirsch ist der neue Aachener Diözesanprinz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.