| 00.00 Uhr

Kunst
Kommunionbild von Meerbuscher Immendorf-Schülerin

Meerbusch. Von Sebastian Peters

Dieses Kommunionmotiv ist einmalig: Die Meerbuscherin Johanna R. Wiens, deren Tochter Sophie (9) in diesem Jahr in Büderich das Sakrament der Eucharistie empfangen wird, hat ein riesiges Bild geschaffen, das als Montage eine Neuinterpretation des Abendmahls von Leonardo da Vinci darstellt. Das Hauptbild steht auf einer Staffelei in der St. Mauritiuskirche. Es hat ein Panoramaformat von 200 x 50 Zentimeter. Auf ihm sollen alle Kommunionkinder unterschreiben - eine Erinnerung an den großen Tag. Johanna R. Wiens hatte sich im Vorfeld mit den Katecheten getroffen und Ideen zur Umsetzung des Bildes gesammelt. "Letztendlich habe ich das Abendmahl als Thema bevorzugt, da ich das Bild schon vor mir sah", sagt Wiens. Die Vorlage von Leonardo da Vincis "Das Abendmahl" (italienisch: "Il Cenacolo bzw. L'Ultima Cena") ist eines der berühmtesten Wandgemälde der Welt. Es wurde 1494 bis 1498 nach einem Auftrag des Mailänder Herzogs Ludovico Sforza geschaffen und auf eine Wand im Speisesaal des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie in Mailand gemalt.

Ihr sei es wichtig gewesen, ihrer Tochter die Kommunion und Religion als "etwas Angenehmes, Leichtes und Schönes" zu vermitteln, sagt Wiens. Dieses wollte sie im Bild ausdrücken, das sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm gestaltet hat. "Manche der Kommunionkinder unterhalten sich, einige träumen vor sich hin, andere zeigen Freude. Ich mag keine brutale und schwere Symbolik in Religionen", sagt die Künstlerin. Pater Adalbert habe sich am vergangenen Wochenende begeistert gezeigt. Es sei "ein Geschenk des Himmels", sagte er.

Am kommenden Wochenende wird in St. Mauritius die Kommunion gefeiert. 50 Kinder werden dort die Erste Heilige Kommunion empfangen. In der Heilig-Geist-Kirche war die Kommunion am vergangenen Wochenende mit 16 Kindern. Johanna R. Wiens hat an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Jörg Immendorff gelernt und seitdem viele Ausstellungen im In- und Ausland gehabt. Derzeit arbeitet sie an einer Bilderserie für die Stadt Köln, in der es um den Einsturz des Stadtarchivs und den Verlust dokumentierter Geschichte geht. Außerdem arbeitet sie an einigen Bildern für den 71. Juristentag in Essen, bei denen die Justizia und die Geschichte der Justiz die Hauptrolle spielen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kunst: Kommunionbild von Meerbuscher Immendorf-Schülerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.