| 00.00 Uhr

Aktion
Lanker Schüler als kleine Forscher unterwegs

Aktion: Lanker Schüler als kleine Forscher unterwegs
Die Klasse 2b der Theodor-Fliedner-Schule in Lank beteiligte sich der Evonik-Kinderuni. FOTO: Rütten/privat
Meerbusch. "Wir haben gewonnen!" Der Jubel in der Klasse 2b der Theodor-Fliedner-Schule in Lank war groß, als die Schüler von der Auszeichnung der Wow AG durch die Jury erfuhren. Sie hatten an der von Evonik und der Rheinischen Post initialisierten Kinderuni teilgenommen.

Der selbst gewählte Name der Aktion war Programm. Einmal pro Woche trafen sich die Kinder mit zwei Müttern freiwillig im Anschluss an den Unterricht, um zu staunen, mit viel Spaß zu experimentieren und ganz nebenbei etwas zu lernen. "Das Tollste für die Kinder war, dass sie selbst die Experimente durchführen konnten." begeistert sich auch Petra Sanne, eine der Mütter. "Die Faszination in den Gesichtern der Kinder zu sehen, hat uns selbst wahnsinnig viel Spaß gemacht!"

Für jeden Experimentiertag wurde eine kleine Geschenkdose erstellt, in denen die Kinder einige Utensilien, die Anleitung, ein Zitat des Tages und verschiedene Fotos finden konnten.

Zum krönenden Abschluss baten die Zweitklässler zwei erste Klassen zu Besuch, um ihnen ihre Lieblingsexperimente zu zeigen. "Die Kinder waren so stolz und eifrig dabei, ihre Erkenntnisse weiterzugeben!" freut sich Wiltraud Rütten, eine weitere Mutter. "Sie hatten viel gelernt. Im nächsten Jahr werde ich gerne wieder eine Wow AG begleiten."

Bis dahin staunen und forschen die Kinder zu Hause weiter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Lanker Schüler als kleine Forscher unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.