| 00.00 Uhr

Sport
Mit dem Rad zum Gardasee

Meerbusch. Für das Jahr 2020 planen einige Mitglieder des Radwerks Meerbusch eine Alpenüberquerung.

Der Büdericher Radwerker Heino Pütz ist auf seinem Mountainbike schon einmal vorgefahren und hat innerhalb von acht Tagen die Strecke von Ehrwald in Tirol zum Gardasee zurückgelegt. Über das Pitztal, Nauders, Naturns ging es über den Reschenpass, durch das Val di Non, über den Gampenpass und Madonna d'Campiglio. Pütz musste 7000 Höhenmeter überwinden, stundenlange Auffahrten, die Pässe rauf und runter und schwierige Trails stellten eine große Herausforderung an den Fahrer dar. Dazu kamen Schiebepassagen die Berge rauf, da die Strecken mit dem Rad nicht befahrbar waren. Bei der Ankunft am Gardasee war der Büdericher geschafft, aber überglücklich, die Herausforderung gemeistert zu haben. "Die wunderschönen Landschaften in Österreich, Südtirol und Italien konnte ich trotz der Anstrengungen genießen", sagte er.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sport: Mit dem Rad zum Gardasee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.