| 00.00 Uhr

Heimatkreis Lank
Nach Sachsen ist vor Missouri

Meerbusch. Seit der politischen Wende ist es beim Heimatkreis Lank Tradition, jeweils im Frühjahr eine Studienfahrt in die östlichen Bundesländer zu unternehmen.

Als Standquartier hatte Vorsitzender Franz-Josef Radmacher Chemnitz gewählt mit weiteren Zielen in Sachsen und Thüringen. Besuche in Erfurt, im 500 Jahre alten Jagdschloss Augustusburg, der Bergbaumetropole Freiberg, in Leipzig und Apolda schlossen sich an. In der Bücher- und Universitätsstadt Leipzig gab es bei einem Spaziergang viele Informationen zu Stadt und Geschichte wie Völkerschlachtdenkmal, den Bahnhof oder die Innenstadt. Der aus Lank stammende und im Leipziger St. Elisabeth-Krankenhaus wirkende Jesuitenpater Martin Müller lud seine Landsleute zu einem Treffen ein. Er erzählte sehr offen über die "Unterentwicklung des religiösen Lebens in Sachsen, einhergehend mit überwiegender "Entchristlichung" nach 40 Jahren DDR". Abends ging es ins Theater zu "Caligula" von Albert Camus. Hobby-Kabarettisten aus den eigenen Reihen unterhielten ihre Mit-Reisenden am nächsten Abend im Ratskeller. Ihnen gelang es, Chemnitz einen heiteren Stempel aufzudrücken. Am vierten Tag gab es noch einen Stopp in der Glockengießerstadt Apolda. Dort ist 1923 auch die 24 Tonnen schwere St. Peter-Glocke für den Kölner Dom gegossen worden.

Die nächste Reise des Heimatkreises wird bereits vorbereitet: Alle zwei Jahre treffen sich Meerbuscher mit ihren deutschstämmigen Freunden aus Loose Creek in Missouri, abwechselnd diesseits und jenseits des Ozeans. 2014 war eine Gruppe Amerikaner hier, für Juli ist der Gegenbesuch angesagt.

Im Moment beschäftigt die Organisatoren das komplizierte Einreise-Verfahren mitsamt aller Formalitäten. Peter Gerhards, Krefelder Reiseunternehmer, gab beim letzten Treffen Auskunft zu allen Besonderheiten der Vereinigten Staaten.

Für die Tour sind überraschend drei Plätze frei geworden. Interessenten können sich unter Tel. 02150 3798 melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heimatkreis Lank: Nach Sachsen ist vor Missouri


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.