| 00.00 Uhr

Ehrung
Seit 50 Jahren Mitglied der Büdericher Frauenhilfe

Meerbusch. Seit 50 Jahren ist Maria Tomassek Mitglied der Büdericher Frauenhilfe, 35 Jahre lang leitete sie den Kreis.

"Das wollen wir heute feiern", sagte Elke Platen-Büchle beim sommerlichen Treffen der evangelischen Frauen, die sich jeden zweiten Mittwoch im Monat in der Christuskirche treffen. Sie freue sich, dass sie außerdem sechs andere Frauen für ihre 30-jährige Mitgliedschaft ehren könne: Wally Beck, Annemarie Hellerung, Hildegard Kühl, Irmgard Pracht, Christel Prystawik und Herta Schmidt. "Das sind 50 ereignisreiche Jahre gewesen", erinnerte sich Platen-Büchle, die zusammen mit Sabine Pahlke und Monika Metzner-Pietrzyk heute die Frauenhilfe leitet. "Ich habe Maria schätzen gelernt, als sie nach dem Tod meiner Eltern immer wieder angerufen hat und für mich da war." Die 87-jährige alte Dame, die heute im Rollstuhl sitzt, zeigte sich gerührt von der Ehrung. Diese fand in fröhlichem Rahmen statt. Kaffee, Kuchen und kleine Häppchen waren liebevoll vorbereitet worden. Zur Klavierbegleitung von Diana Yayla sangen die Damen kräftig mit beim "Lobe den Herrn, meine Seele". Danach dankte Pfarrer Christian Dierlich im Namen der Gemeinde für die Zeit, die die Geehrten der Frauenhilfe gewidmet haben: "Sie sind ein wichtiger Teil der Gemeinde. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn jemand so lange Verantwortung übernimmt." Das verdiene Respekt und Wertschätzung. Er sprach jeder Einzelnen den Segen Gottes zu, der sie weiter begleiten solle.

Rund 60 Frauen sind heute Mitglied in der Frauenhilfe Büderich, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg schon vor dem Bau der Christuskirche gründete. Damals ging es noch mehr als heute um das gegenseitige Helfen in christlicher Gemeinschaft. "Aber auch heute kümmern wir uns, wenn jemand krank ist oder Sorgen hat", unterstreicht Platen-Büchle. Es seien viele Freundschaften entstanden, die ein Leben lang halten.

Im Mittelpunkt der Treffen stehen inzwischen jedoch unterhaltsame Aktionen. So wird im September ein Oktoberfest gefeiert und im November zu St. Martin ein großer Weckmann geteilt. Im Dezember können sich die Frauen an schönen Weihnachtsfilmen erfreuen. Einmal im Jahr wird eine Tagesfahrt gemacht. Dieses Jahr ging es nach Wuppertal, wo die Damen das Von Der Heydt-Museum besuchten.

(kir)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrung: Seit 50 Jahren Mitglied der Büdericher Frauenhilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.