| 00.00 Uhr

Bürgerstiftung
Sommerabend bringt 3200 Euro Spende

Meerbusch. Zum "Sommerabend im Paradies" hatte die Bürgerstiftung Büderich wieder in den Pfarrgarten eingeladen und bedankte sich so bei all denen, die die Projekte der Stiftung sowohl finanziell als auch mit tatkräftiger Hilfe unterstützen.

Die Festgesellschaft traf sich im stilvoll dekoriertem Garten von Pfarrer Michael Berning. Durch den Abend führte der neu berufene Stiftungsvorstand Stefan Berzdorf, der erst vor kurzem den Stiftungsvorsitz von Michael Berning übernommen hatte. In diesem Jahr hatte sich die Stiftung etwas ganz besonders ausgedacht: Meerbuschs Spitzenkoch Anthony Sarpong nahm die 75 Gäste mit auf eine kulinarische Reise. Unter dem Motto "Tafelfreuden der Religionen" wurden Gerichte aus vielen Ländern (christlich - jüdisch - islamisch) vor Ort zubereitet. Anthony begleitete die Gäste durch den Abend und stellte jedes Gericht vor.

Für Loskäufer gab es wieder viele attraktive Preise. Dazu wurden 150 Paradies-Äpfel verkauft - jeder Apfel trug eine Zahl, die zur Glückszahl wurde. Gabriele Jahn spielte wieder die Glücksfee.

Höhepunkt des Abends war eine ganz besondere Versteigerung:

Passend zum Thema rund ums Speisen und traditionelle regionale Küche wurde eine Wildsau aus den angrenzenden Eifel-Wäldern versteigert. Bei Bauer Berrisch soll das Tier fachgerecht verarbeitet werden. Ersteigert wurde die Wildsau von einer Bietergemeinschaft. Diese wird auf dem Hof vom Bauer Berrisch Einblick in das Hofgeschehen bekommen und auch die besten Rezepte für die Wildzubereitung erhalten.

Insgesamt kamen an dem Abend etwas mehr als 3200 Euro zusammen. Damit sollen weitere Projekte finanziert werden. Dazu gehören die Büdericher Jugendarbeit, das Kirchentaxi, der Anbau der Niederdonker Kapelle sowie die Meerbuscher Flüchtlingshilfe.

Die Stiftung Büderich wurde im März 2009 auf Initiative von Angehörigen der Katholischen Pfarrgemeinde St. Mauritius und Heilig Geist gegründet und vom Erzbischof von Köln und der Bezirksregierung Düsseldorf als gemeinnützige kirchliche Stiftung anerkannt. Durch eine Einzelspende verfügte die Stiftung Büderich schon bei ihrer Gründung über Mittel zur finanziellen und ideellen Förderung

erster Projekte aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Kunst, Kultur und Musik, Senioren, Hospiz und Menschen mit Behinderung, Caritas und Geschichte. Ziel: das

Gemeindeleben und dessen positive Auswirkungen auf den Ort Büderich sichern und ausbauen. Dadurch sollen Menschen vernetzt und im Ort Büderich beheimatet werden. Die Stiftung Büderich will Bürger ermutigen, sich zu engagieren und durch Aktivitäten und Institutionen auch in Zeiten knapper Kassen zu sichern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürgerstiftung: Sommerabend bringt 3200 Euro Spende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.