| 00.00 Uhr

Areal Böhler
Stammgäste beim In-Treff

Meerbusch. Immer wieder gerne kommt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage - gerade aus dem Urlaub in Italien zurück - zum fast monatlich stattfindenden In-Treff ins Kesselhaus auf dem Areal Böhler. Denn indirekt ist sie ja auch Gastgeberin, weil das Gelände zwar unter Düsseldorfer Adresse firmiert, aber eben auch auf Meerbuscher Stadtgelände liegt.

Sie schätzt vor allem die lockere Atmosphäre dort, dass man mal schnell mit jemandem reden oder sogar etwas abklären kann. Und so traf sie unter anderem den Neusser Kreisdirektor Dirk Brügge, plauderte aber auch mit dem früheren Wirtschaftsförderer von Meerbusch, Klaus Malinka. Dessen Nachfolgerin Heike Reiß, ebenfalls Stammgast beim In-Treff, sprach mit Patric Gellenbeck vom Areal Böhler unter anderem über die anstehenden Messen, die in den unterschiedlichen Hallen an der Hansaallee stattfinden. Beherrschendes Thema auch bei den Meerbuschern: der Ausgang der Wahl. "Dass die CDU auch in Meerbusch so gut abschneidet, haben wir ja alle nicht wirklich erwartet", so die Bürgermeisterin.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Areal Böhler: Stammgäste beim In-Treff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.