| 00.00 Uhr

Osterath
Windlichter für Fenstersanierung

Meerbusch. Beim gestrigen Sommerfest der evangelischen Kirche in Osterath konnten die Besucher durch den Kauf von Windlichtern helfen, das geplante Fensterprojekt zu realisieren. Die vor 55 Jahren entworfenen Kirchenfenster sind in die Jahre gekommen und müssen saniert werden. "Wir haben uns vorgenommen, 60.000 Euro durch Spenden einzunehmen", berichtete Finanzkirchmeisterin Irmgard Zinnecker. Bisher hat die Gemeinde erst 23.000 Euro gesammelt.

Insgesamt schlägt die Sanierung, die am 1. Mai begonnen hat, mit 250.000 Euro zu Buche, weil jedes Glasstück einzeln herausgebrochen und behandelt werden muss. Die verkauften Windlichter hatten die Anmutung von Kirchenfenstern. Viele Gemeindemitglieder gestalteten das Fest mit: Der Gospelchor sang, während ein Regenschauer einsetzte. Kantor Rüdiger Gerstein und Pfarrerin Birgit Schniewind luden deshalb die Gäste ein, auch auf der Bühne Schutz zu suchen.

Nach dem Ende des Regens rubbelten Pfarrer Gerhard Saß und Presbyter Wolrad Rube unverzüglich Tische und Bänke trocken. Hinter der Theke bot Gudrun Held hausgemachte Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck an, dazu Gegrilltes. Friedlinde Höschel, Vorsitzende der Frauenhilfe, war für das großartige Kirchenbuffet zuständig. "Alles selbst gebacken".

(kir)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Osterath: Windlichter für Fenstersanierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.