| 00.00 Uhr

Meerbusch
Starker TSV Meerbusch erkämpft gegen TuRU ein 1:1

Meerbusch. Oberliga Rot gegen Klinger, van den Bergh verletzt.

Mit dem Remis konnten alle Beteiligten gut leben: Das 1:1 (0:0) zwischen den Fußball-Oberligisten TSV Meerbusch und TuRU 80 entsprach dem Kräfteverhältnis. In einer intensiven und packenden Partie waren die Gastgeber durch ein Eigentor des Oberbilkers Armin Pjetrovic im Anschluss an eine Ecke von Linksverteidiger Daniel Klinger mit 1:0 in Führung gegangen (65.). Doch Pjetrovic machte den Fehler wenig später wieder gut, als er eine Freistoßflanke über Meerbuschs Keeper Elvedin Kaltak hinweg ins Tor bugsierte (76.). Der Torwart der Meerbuscher sah da nicht gut aus.

In der von starken Abwehrreihen dominierten Partie gab es nur wenige Torchancen: TuRU zeigte, warum sie die beste Abwehr der Liga besitzt, und auch die Heimelf um Abwehrchef Stefan Galster stand in der Defensive souverän. Der TSV war in der ersten Halbzeit optisch überlegen, musste aber immer Sorge haben, ein Gegentor durch die gefährlichen Konter der Oberbilker zu kassieren. Nach der Führung hatte der TSV den zweiten Treffer auf dem Fuß, nach dem Ausgleich schien das Spiel in die andere Richtung zu kippen, doch in einem offenen Schlagabtausch fielen keine Treffer mehr. In der Nachspielzeit sah Klinger wegen eines Foulspiels die Rote Karte. Er wird dem TSV ebenso fehlen wie Lukas van den Bergh, der mit einer Wadenverletzung ausgewechselt werden musste.

TSV: Elvedin Kaltak - Lukas van den Bergh (43. Brian Günther), Robin Kreis, Daniel Klinger, Lucas Reinert, Stefan Galster, Marvin Ehis, Stephan Wanneck, Jan Paul Staschik (69. Kerim Gürdal), Tim Knetsch, Dennis Schmidt.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Starker TSV Meerbusch erkämpft gegen TuRU ein 1:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.