| 00.00 Uhr

Meerbusch
Straßenausbau Am Oberbach — die finale Entscheidung

Meerbusch. Heute nachmittag stehen im Bauauschuss spannende Themen an, darunter auch der oft stockende Verkehrsfluss durch Büderich Von Martin Röse

Heute nachmittag ab 17 Uhr tagt der Bau- und Umweltausschuss im Bürgerhaus Lank, Wittenberger Straße 21. Die Sitzung ist öffentlich, Gäste sind willkommen. Zu Beginn der Sitzung können Einwohner Fragen stellen.

Welche Themen stehen auf der Tagesordnung?

1) Die Einrichtung eines Bestattungswaldes in Meerbusch

2) Der Ausbau der Straßen Am Oberbach und Rheindamm

3) Der Verkehrsfluss in Büderich, insbesondere vor dem Bereich Deutsches Eck.

Warum sind diese Themen für die Bürger wichtig?

1) Das Interesse an einer alternativen Urnenbestattung mitten im Wald ist groß. Lehnte die Stadtverwaltung die Einrichtung eines Friedwalds im Meererbusch bislang ab, hat sie nun ihre Haltung geändert und steht dem positiv gegenüber.

2) Wie hoch soll der Ausbaustandard der Straße Am Oberbach sein? Anwohner lehnten den von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Ausbaustandard ab, gaben selbst ein Gutachten in Auftrag, das einen kostengünstigeren Ausbau vorschlug. Die Verwaltung sieht das kritisch, befürchtet, dass die Straße dann nicht so lange hält. Sie schlägt vor, den Sperrvermerk zu löschen und die Bauarbeiten auszuschreiben. Die FDP beantragt, den Ausbau nach dem Standard des Anwohner-Gutachtens vorzunehmen. Die Straße werde wenig genutzt; ein Fuß- und Radweg befinde sich in direkter Nachbarschaft. So ließe sich ein Viertel der Baukosten sparen.

3) Tägliche Staus in Büderich gehören seit Jahren zum Alltag. Vor allem vor dem Bereich Deutsches Eck sorgt eine Bedarfsampel am Gesundheitszentrum für Rückstaus. Die CDU fragt nun an, welche Möglichkeiten bestehen, den Verkehr flüssiger zu gestalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Straßenausbau Am Oberbach — die finale Entscheidung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.