| 00.00 Uhr

Meerbusch
Streit unter Obdachlosen: Täter gesteht

Meerbusch. Der 32-jährige Obdachlose, der Samstagabend bei einem Streit mit einem anderen Obdachlosen lebensgefährlich verletzt worden ist, wird weiter ärztlich behandelt. Die Tat ereignete sich in der städtischen Obdachlosenunterkunft an der Strümper Straße in Osterath. Dort sind 36 Nicht-Sesshafte untergebracht. Es kommt immer mal wieder zu Auseinandersetzungen, berichten Nachbarn, so dass die Polizei gerufen werden müsse. Im aktuellen Fall waren sowohl Täter als auch Opfer stark alkoholisiert, so dass es über die Hintergründe der Tat keine Erkenntnisse gibt.

Der 27-jährige Täter hatte nach Ermittlungen der Kripo innerhalb des Gebäudes auf seinen Wohnkumpanen mehrfach mit einem Messer eingestochen. Dieser wurde draußen gefunden, daraufhin wurden Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Die Tat gab der 27-Jährige zu. Er war noch am Wochenende wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt in U-Haft gegangen.

(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Streit unter Obdachlosen: Täter gesteht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.