| 00.00 Uhr

Meerbusch
TD Lank will in der Tabelle oben mitmischen

Meerbusch. Nach dem Abgang zweier wichtiger Akteure verteilt der Handball-Trainer die Verantwortung auf mehrere Schultern. Von Falk Janning

Eine gute Rolle wollen die Handballer des TuS Treudeutsch Lank in dieser Saison in der Verbandsliga spielen. Nach der Enttäuschung der Vorsaison, als sie den Sprung in die Oberliga trotz der vier Aufstiegsplätze verpassten, peilen sie einen Platz unter den ersten Drei an.

Ob es zum ganz großen Wurf und den Aufstieg reichen wird, gilt als fraglich, denn mit Spielmacher Tim van Boesekom und Abwehrchef Frederic Rothe haben zwei zentrale Spieler das Team verlassen. Trainer Hubert Krouß will die Verluste dadurch auffangen, dass er die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. "Es kann für die Mannschaft auch befreiend und eine Chance sein", meint er. "Die Spieler können sich steigern, wenn sie eine verantwortungsvolle Rolle übernehmen müssen."

Die Liga ist wegen der Aufsteiger aus der Landesliga nur schwer einzuschätzen. Seit zwei Wochen befinden sich die Treudeutschen in der Vorbereitung auf die Saison, die für sie in der Gruppe 1 der Verbandsliga am 17. September mit einem Auswärtsspiel beim TSV Kaldenkirchen beginnt. "Der TSV gehört zweifelsfrei zu den Aufstiegsanwärtern, da wissen wir nach dem Spiel gleich, wo wir stehen", so der Trainer. Zwölf Feldspieler und zwei Torhüter stehen ihm zur Verfügung. Trainingslager und Testspiele liegen hinter den Blau-Weißen, die gegen den Oberligisten Bayer Dormagen II mit 28:26 gewannen und gegen den Oberliga-Aufsteiger TV Oppum nach dreistündigem Training knapp mit 30:31 unterlagen. Zum ersten Mal konnte Krouß die Zugänge Florian Krentzen und Fabian Vogel vom Landesligisten DJK Oppum unter Wettkampfbedingungen sehen. Die 21-Jährigen hinterließen einen starken Eindruck und bestärkten den Coach in der hohen Meinung von seiner Truppe. Der 47-Jährige, seit 13 Jahren Trainer bei Treudeutsch, ist der Ansicht, dass sie vor einer guten Saison steht. So spielte Florian Krentzen gegen Dormagen im rechten Rückraum seine Stärken aus. Krentzen wird auf der rechten Seite Denal Forcakovic ersetzen, der die Mannschaft verlassen hat. Insgesamt gibt es vier Abgänger: Neben Forcakovic, van Boesekom und Rothe steht auch Jens Leuchten dem Team wegen seines Studiums in den Niederlanden nicht mehr zur Verfügung. Die Position von van Boesekom übernehmen Florian Upelj oder Mohamed Al-Bonie.

Testspiele: Samstag, 18 Uhr gegen den TV Oppum, 26. August gegen St. Tönis und 30. August gegen den TV Vorst (Oberliga) Abschiedsspiel für Tim van Bosekom: Am 3. September, 18 Uhr, spielt Treudeutsch gegen ein All-Star-Team von van Boesekom.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TD Lank will in der Tabelle oben mitmischen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.