| 00.00 Uhr

Meerbusch
TDL-Damen fahren zum Spitzenspiel nach Wülfrath

Meerbusch. Vor der nächsten großen Herausforderung stehen die Handballerinnen des TuS Treudeutsch Lank in der Oberliga: Eine Woche nach dem spektakulären 26:26 gegen Fortuna Düsseldorf muss die Sieben von Trainer Michael Cisik nun zum verlustpunktfreien Tabellenführer TB Wülfrath reisen (Samstag, 18.15 Uhr, Fortuna Str. 30). Als Tabellendritter haben die Lankerinnen drei Punkte weniger auf dem Konto als die Gastgeberinnen. "Das wird eine ganz heiße Kiste, wir werden alles in die Waagschale werfen müssen, was wir haben", sagt Lanks Coach, der von der Leistung seiner Mannschaft gegen Fortuna schwer begeistert war. "Gegen Wülfrath müssen wir aber noch einmal eine Schippe drauf legen, um nicht unterzugehen. Die stehen völlig zurecht oben, haben eine bärenstarke Truppe. Ich werde schon zufrieden sein, wenn wir uns dort teuer verkaufen." Cisik hofft, dass seine Truppe ihr flexibles Angriffsspiel aufziehen kann, das im Heimspiel gegen Fortuna so gut geklappt hatte. Bis auf Sarah Rayani kann der TuS in Bestbesetzung antreten.

Die Treudeutsch-Herren reisen als Dritter der Verbandsliga zum Drittletzten, der Turnerschaft Grefrath (Samstag, 18 Uhr, Bruckhauser Straße). Die Favoritenrolle liegt damit klar auf Lanker Seite, doch Trainer Hubert Krouß warnt seine Spieler eindringlich davor, den Gegner zu leicht zu nehmen und erneut so eine schwache erste Halbzeit zu spielen wie zuletzt. "Gegen Grefrath hätten wir den Rückstand, den wir zur Pause im Spiel gegen den TV Korschenbroich II hatten, in der zweiten Halbzeit sicherlich nicht so leicht in einen Sieg umbiegen können", sagt der Coach.

Problematisch ist in Grefrath das strikte Harzverbot. Die Treudeutschen Spieler haben deshalb unter der Woche mit harzfreien Bällen und eine andere Spielweise trainiert. Weil der Ball nicht so griffig ist und sich nicht zu Würfen aus der Distanz eignet, wollen die Lanker schnell und über Außen spielen, um in die Nahwurfzone zu kommen. "So spielen das die Grefrather auch", sagt Lanks Coach Hubert Krouß. "Wenn wir uns an die Marschrichtung halten, erwarte ich, dass wir das Spiel gewinnen." Es wäre der fünfte Erfolg in Serie für die Blau-Weißen.

(jan)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TDL-Damen fahren zum Spitzenspiel nach Wülfrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.