| 00.00 Uhr

Meerbusch
TDL-Damen freuen sich auf 4. Liga

Meerbusch: TDL-Damen freuen sich auf 4. Liga
Britta Bellers ist mit ihrer Erfahrung wichtig für die Mannschaft, sie ist derzeit aber noch verletzt. RP-Foto: faja FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Die Lanker Handballerinnen haben sich als Vize-Meister der Oberliga für die neugegründete Nordrheinliga qualifiziert. Trainer Michael Cisik hat eine Verjüngung des Teams eingeleitet. Von Falk Janning

"Wir werden jeden gelungenen Pass genießen, jeden gelungenen Spielzug bejubeln", sagt Michael Cisik. Der Trainer der Handballerinnen des TuS Treudeutsch 07 Lank ist wie seine Spielerinnen voll der Vorfreude auf die neue Saison in der neugegründeten Nordrheinliga. Die Lankerinnen qualifizierten sich als Vizemeister der Oberliga für die vierthöchste Klasse, in der zwölf Teams vertreten sind - sieben vom Niederrhein und fünf vom Mittelrhein. "Für uns als kleiner Verein ist es ein echtes Abenteuer, in der Liga mitspielen zu dürfen", sagt der Coach. "Sie ist das absolute Maximum, das wir erreichen können. Die 3. Liga könnten wir finanziell und organisatorisch nicht stemmen."

Ein Aufstieg dorthin "droht" den Blau-Weißen aber nicht. Das ist laut Cisik "absolut utopisch". Schon ein Platz im Mittelfeld wäre eine Sensation. "Wir kämpfen ganz klar ausschließlich um den Klassenerhalt", sagt er. Die Konkurrenz habe sich zum Teil enorm verstärkt. "Wir hätten gerne einige der Spielerinnen verpflichtet, die sich unseren Ligarivalen angeschlossen haben. Wir waren mit ihnen im Gespräch, aber bei uns gibt es eben kein Geld." Bis auf den guten Teamgeist hätten sie keine Argumente für einen Wechsel nach Lank gehabt. Dieser Teamgeist soll auch in der anstehenden Spielzeit die große Stärke von Treudeutsch werden. "Wir werden mit Leidenschaft an unsere Aufgabe herangehen und hoffen, die Zuschauer mit unserer Begeisterung mitreißen zu können", so der Coach. Er betont: "Es ist völlig egal ob wir Dritter oder Neunter werden. Es wäre auch kein Drama, wenn wir absteigen. Uns geht es alleine darum, Erfahrungen zu machen. Das Mitwirken in dieser Liga bringt die Spieler weiter."

Eingeleitet hat der Trainer eine Verjüngung des Kaders. Zwar sind mit Britta Bellers und Alexandra Platen die beiden Routiniers noch an Bord, die schon über 30 Jahre alt sind und mit ihrer Erfahrung weiter das Herz der Mannschaft sind. Doch es sind einige junge Spielerinnen dazugekommen. Die jüngste ist mit 16 Jahren die Düsseldorferin Alicia Bergmann, die von Haan nach Lank gewechselt ist. Auch ihre 18-jährige Schwester Melina trägt in Zukunft das Lanker Trikot. Neu im Kader sind außerdem Torhüterin Rebecca Jennes (21 Jahre), die vom Landesligisten TV Biesel wechselt, sowie Jenny Lang (27, VfL Rheinhausen) und Eva Kloeters (20, Neusser HV). Begeistert ist Cisik, wie schnell und gut die Zugänge aufgenommen worden. "Die Neuen sind schon voll integriert", sagt der Coach, der viel Zeit und Mühen investierte, um das Quintett der Zugänge an den Forstenberg zu holen.

Abgänge und Verletzungen erschweren die Planungen Cisiks. Jüngst hat sich auch Asya Lippert verabschiedet, die es beruflich nach Australien zieht. Zudem fehlen verletzungsbedingt noch mehrere Wochen und Monate Madeleine Hoffmann nach ihrem Kreuzbandriss, Britta Bellers nach einer Rücken-Operation sowie Sarah Rayani.

Ein erstes Testspiel haben die Treudeutsch-Damen bereits gegen den SC Waldniel absolviert und mit 15 Treffern Vorsprung gewonnen. Gestern traten sie gegen den Ligarivalen Fortuna Düsseldorf an. Am morgigen Dienstag spielen sie gegen Mettmann-Sport (19 Uhr, Forstenberghalle) und am 12. August gegen den Drittliga-Absteiger TV Aldekerk. Im Rahmen eines Trainingslagers in der Forstenberg-Sporthalle vom 18. bis 20. August sind Partien geplant gegen Königshof, Rheydt und Aldekerk. Weiter geht es in der Reihe der Testspiele am 22. August gegen den VfL Rheinhausen. Die Partie im HVN-Pokal gegen den Zweitligaabsteiger Kamp-Lintfort ist noch nicht exakt terminiert, sollte aber Ende August/Anfang September über die Bühne gehen. Als Generalprobe für den Meisterschaftsauftakt (16. September ) soll das Testspiel am 10. September gegen den VfL Rheinhausen dienen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TDL-Damen freuen sich auf 4. Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.