| 00.00 Uhr

Meerbusch
Tomaten-Woche mit einem Fest beendet

Meerbusch. Ein Abschlussfest hat die Tomaten-Aktionswoche am Malteserstift St. Stephanus in Lank gekrönt. Der Soziale Dienst und der hauseigene Gastronomiebetrieb "Primus Service" hatten die Kinder der Pastor-Jacobs-Schule eingeladen, die an der OBV-Ferienbetreuung teilnahmen.

"Unser Fest war ein voller Erfolg", resümierte Claudia Koch vom Sozialen Dienst. Direkt neben dem Gartenteich durften die Kinder der Lanker Grundschule beim Grillen helfen. "Vom Grill ging es zum Froster", erzählte Koch. "Primus"-Betriebsleiter Dietmar Flecken zeigte den Kindern das große Kühlhaus. Die Gruppe holte das Tomaten-Erdbeer-Eis, das ein paar Tage zuvor mit Bewohnern des Seniorenheims hergestellt wurde.

In der Aktionswoche wurde der Tanz vom "Ketchup Song" der spanischen Girl-Group "Las Ketchup" einstudiert: "Aserejé, ja deje..." Hände links und rechts kreuzen, Faust mit ausgestreckten Daumen über die Schulter schwingen, Knie schlackern. Das sind nur einige Schritte. Die eigentliche Herausforderung ist ohnehin der schnelle Takt. Für die Aufführung beim Abschlussfest am Freitag designte Stiftsbewohnerin Hannelore Bauch Tomatenhüte aus Krepppapier. Die Hüte standen ausgezeichnet. Eine Anmerkung zum Namen "Los Tomatos" für diejenigen, die über die Grammatik stutzen. Der Plural im Spanischen ist "los tomates". Aber der grammatikalisch richtige Plural für eine Senioren-Schüler-Tanzgruppe aus Meerbusch? Wie öde.

(mabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Tomaten-Woche mit einem Fest beendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.