| 00.00 Uhr

Wie Geht's, Meerbusch?
Tour de Chance

Meerbusch. Die Debattenkultur im Kommunalparlament ist wichtig - aber man kann es auch übertreiben.

Man darf an dieser Stelle den Meerbuscher Ratsmitgliedern ruhig einmal danken für die Zeit, die sie für unsere Stadt investieren. Ein Hoch auf das kommunale Parlament, und gleich hinterher noch ein Hoch auf die Demokratie im Allgemeinen. In diesen Zeiten muss man so etwas immer mal wieder aufschreiben, weil da draußen genug Kleingeister rumlaufen, die unserer parlamentarischen Demokratie an den Kragen wollen und einfache Lösungen propagieren. Das war es jetzt aber auch mit der Lobhudelei für unsere Meerbuscher Politiker. Wir müssen zur Detailkritik kommen. Die jüngste Ratssitzung bietet Anlass.

Ein Beispiel von mehreren: Die Verwaltung hatte der Politik beim Tagesordnungspunkt "Tour de France" eigentlich eine Steilvorlage gegeben, einfach mal zuzustimmen und zu loben oder wenigstens zu schweigen. Man muss den Profiradsport nicht mögen, aber man könnte akzeptieren, dass ein Sportweltereignis wie die Tour de France ein Segen für die Stadt ist, wenn sie quasi nichts hinzuzahlen muss, weil zum Großteil Meerbuscher Firmen als Sponsoren dafür aufkommen. Nur 15.000 Euro müssen laut Kalkulation durch die Stadt investiert werden. Von so einer Ausgangslage kann die Nachbarstadt Düsseldorf derzeit nur träumen.

Tour de Chance! Im Rat äußerten aber einzelne Politiker Bedenken: Die Radsportler seien doch alle gedopt, sagte der eine; ein anderer erinnerte an den Boston-Marathon und die Gefahr von Großveranstaltungen in diesen Zeiten. Was ist das für ein Signal? Ein anderes Beispiel: Am Anfang diskutierte die Politik eine Stunde lang über das Thema Flüchtlingsheime - von den Grünen kam dann der Vorschlag, zum Ende des Jahres wieder neu zu verhandeln, wo das nächste Flüchtlingsheim gebaut werden soll. Dabei ist der Weg von der Politik längst vorgezeichnet -mit Stimmen der Grünen.

Noch einmal: Wir schätzen das Parlament und die gepflegte Debatte. Sie darf aber kein Selbstzweck werden. Man kann manchmal auch einfach mal Ja sagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wie Geht's, Meerbusch?: Tour de Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.