| 00.00 Uhr

Meerbusch
Trauer um Stiftungsgründer Jakob Steins

Meerbusch: Trauer um Stiftungsgründer Jakob Steins
Jakob Steins. FOTO: UD
Meerbusch. Trauer um Jakob Steins: Wie das Kuratorium der "Ökumenischen Jakob-und-Ingrid-Steins-Stiftung" gestern mitgeteilt hat, verstarb der Meerbuscher am 12. Mai im Alter von 86 Jahren.

Jakob Steins hat die Stiftung zusammen mit seiner Frau im Jahr 2007 mit dem Zweck gegründet, bedürftige Kinder in Europa zu unterstützen. Zuvor hatte er - ebenfalls gemeinsam mit seiner Frau und vielen anderen Engagierten - in der Ökumenischen Russlandhilfe jahrelang soziale Projekte in der russischen Stadt Pskow unterstützt.

Für sein Engagement wurde dem Ehepaar Steins 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet, später mit der Verdienstplakette der Stadt Meerbusch. Besonders die Förderung der Kinder lag beiden immer sehr am Herzen. Für dieses Anliegen hat es Jakob Steins stets geschafft, viele Menschen zu begeistern und in ein Netz von Aktiven einzubinden. "Das war gelebte Ökumene, die Jakob Steins ebenfalls sehr wichtig war", teilte Pfarrerin Ute Saß gestern mit.

. Die Mitwirkenden der "Ökumenischen Jakob-und-Ingrid-Steins-Stiftung" und die Ev. Kirchengemeinde Lank, die sie als unselbstständige Stiftung treuhänderisch verwaltet, und Verwandte und Freunde nehmen Abschied von Jakob Steins in einer Trauerfeier am 19. Mai 2016 um 12 Uhr in der Versöhnungskirche. Die Arbeit von Jakob Steins soll in seinem Sinn fortgeführt werden, teilte Saß mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Trauer um Stiftungsgründer Jakob Steins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.