| 00.00 Uhr

Meerbusch
Trickdiebstahl - Polizei stellt Tatverdächtigen

Meerbusch. Erneut ist in Meerbusch eine Seniorin Opfer eines Trickdiebstahls geworden. An der Görresstraße (Bushaltestelle Fröbelstraße) war gestern zunächst gegen 11.15 Uhr eine 68-Jährige von einem Mann angesprochen worden. Er bat die Meerbuscherin, ihm ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln. Die Frau fiel auf den Trick hinein und öffnete ihre Geldbörse. Ein Fehler, denn kurz darauf griff der Unbekannte selbständig in die Fächer des Geldbeutels und wühlte darin herum. Dann verabschiedete er sich und verschwand auffallend eilig.

Misstrauisch geworden, kontrollierte die 68-Jährige ihr Portemonnaie und stellte den Verlust eines Geldscheines fest. Nachdem sie einen Zeugen auf den Vorfall aufmerksam gemacht hatte, informierten sie die Polizei. Eine Streife stellte einen Verdächtigen in Höhe des Friedhofs Osterath. Der 32-jährige Krefelder, der den Trickdiebstahl den Beamten gegenüber leugnete, wurde zur Wache gefahren. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Meerbuscher Kriminalkommissariats.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Trickdiebstahl - Polizei stellt Tatverdächtigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.