| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV: Bewährungsprobe in Bösinghoven

Meerbusch: TSV: Bewährungsprobe in Bösinghoven
Vor einem Jahr stand's am Ende des Spiels 2:2 - in Ratingen. Zu Hause gewannen die Meerbuscher mit 2:0 gegen Ratingen 04/19. FOTO: Blazy, Achim (abz)
Meerbusch. Fußball: Oberliga Niederrhein Heute Abend erwartet der TSV Meerbusch den Tabellenachten Ratingen 04/19. Die Partie wurde an den Windmühlenweg verlegt. Coach Robert Palikuca verspricht Zuschauern einen "großen Kampf" Von Falk Janning

O'zapft is - und der FC Bayern siegt. Zur Wies'n-Zeit sind die Münchner Fußballer eine Macht und meist siegreich. So möchte es auch der TSV Meerbusch halten. Der Fußball-Oberligist hat sein Heimspiel gegen Ratingen 04/19 auf Freitagabend und an den Windmühlenweg verlegt, um nach dem Schlusspfiff mit der gesamten Mannschaft das Bösinghovener Schützenfest feiern zu können - am liebsten natürlich nach einem Sieg (Anstoß: 19.30 Uhr).

Für die nach vier Spieltagen noch ungeschlagene Mannschaft des Trainerduos Robert Palikuca/Olivier Caillas ist die Partie gegen den Vorjahresdritten eine echte Bewährungsprobe. Die Truppe von Coach Peter Radojewski, der 1989 als Stürmer mit Fortuna in die Bundesliga aufstieg und seit anderthalb Jahren als Trainer in Ratingen arbeitet, gilt als spielstark, hat viel Potenzial und will auch in dieser Saison oben mitspielen.

Allerdings hat sie einen holprigen Saisonstart hingelegt und befindet sich in der Tabelle als Achter noch hinter dem TSV, der durch die beiden jüngsten Siege auf den vierten Platz geklettert ist. Am ersten Spieltag kassierte sie eine 1:3-Niederlage beim VfR Fischeln, gewann dann knapp mit 1:0 gegen den Aufsteiger TV Kalkum-Wittlaer und erreichte ein 1:1 beim 1. FC Bocholt.

"Was die Ratinger können, das haben sie aber in der vergangenen Woche bei ihrem 3:0-Sieg über den MSV Duisburg II gezeigt", sagt Palikuca. "Das wird für uns eine echte Bewährungsprobe." Im vergangenen Jahr waren die beiden Duelle zwischen dem TuS Bösinghoven, dem Vorgängerklub des TSV, sehr umkämpft und auch von Taktik geprägt. Die Meerbuscher kehrten mit einem 2:2 von der Reise nach Ratingen zurück und gewannen zu Hause mit 2:0. Palikuca rechnet damit, dass es auch diesmal ein Duell auf Augenhöhe wird und die bessere Tagesform den Ausschlag gibt. "Es wird rauf und runter gehen." Wieder dabei im Kader des TSV ist Brian Günther.

Die Heimelf verfügt nach den beiden jüngsten Siegen (1:0 beim MSV Duisburg II und 4:1 gegen den TV Jahn Hiesfeld) jedenfalls über viel Selbstvertrauen. Der TSV-Coach verspricht den Gästen einen großen Kampf. "Die Jungs sind richtig heiß und freuen sich sehr auf das Spiel und den anschließenden Schützenfestbesuch. Sie werden sich zerreißen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Sie wollen ungeschlagen und Tabellenvierter bleiben, weil sich das richtig gut anfühlt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV: Bewährungsprobe in Bösinghoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.