| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV bleibt weiter ungeschlagen

Meerbusch: TSV bleibt weiter ungeschlagen
Mohamadou Idrissou sorgte auf Uerdinger Seite nicht nur für die Treffer zur 1:0-Führung und zum 2:2-Ausgleich, der KFC-Stürmer bekam nach einem wiederholten Foulspiel auch noch in der 86. Minute die Gelb-Rote Karte. FOTO: Samla
Meerbusch. Der TSV Meerbusch trennt sich beim Heimspiel gestern Abend im Oberliga-Verfolgerduell mit 2:2 vom KFC Uerdingen Von Christoph Baumeister

Der TSV Meerbusch bleibt in der Fußball-Oberliga weiter ungeschlagen. In einem rassigen Spitzenspiel des elften Spieltags rangen die Blau-Gelben dem KFC Uerdingen ein 2:2 (0:1)-Unentschieden ab. "Es war ein sehr intensives Spiel, in dem wir es im ersten Durchgang leider verpasst haben, unsere klaren Chancen zu nutzen", sagte Trainer Robert Palikuca.

Vor rund 1200 Zuschauern auf dem Strümper Kunstrasenplatz war seiner Mannschaft ihr großes Selbstvertrauen von Beginn an anzumerken. Sie zeigte keinen Respekt vor dem Aufstiegsfavoriten. Gleich in der ersten Minute vergab Dennis Schmidt die erste große Chance. Der TSV blieb am Drücker, doch auch Torjäger Kevin Dauser zielte in der elften Minute knapp daneben. Mitte der ersten Halbzeit hätte Mo Idrissou die Uerdinger beinahe mit deren erster Gelegenheit in Front gebracht, doch der Heber des früheren Bundesliga-Angreifers ging knapp am Tor vorbei. In der 38. Minute machte es Idrissou dann besser. Nach einer Flanke von Timo Achenback köpfte der ehemalige kamerunische Nationalspieler zum 1:0 fuer den KFC ein.

Die Hausherren zeigten sich davon aber keinesfalls geschockt und drängten nach der Pause auf den Ausgleich. Ein abgefälschter Ball von Robin Kreis landete noch knapp neben dem Kasten. Doch dann folgten irre fünf Minuten von Aleksandar Pranjes, der erst mit einer direkt verwandelten Ecke für den Ausgleich sorgte und wenig später mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern in den Winkel den Spieß komplett zu Gunsten der Meerbuscher drehte. Der KFC reagierte mit wütenden Angriffen. Idrissou ließ zunächst eine Ausgleichschance liegen, doch neun Minuten vor dem Ende schlug der erfahrene Angreifer doch zu und glich mit seinem zweiten Kopfballtreffer aus.

In der hektischen Schlussphase ging es noch einmal heiß her. Erst flog der Doppel-Torschütze nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Nach einem Handgemenge wurde kurz darauf auch noch Meerbuschs Daniel Klinger mit Rot des Feldes verwiesen. "In der Schlussphase haben wir uns leider etwas von der Hektik anstecken lassen und nicht die Souveränität der vergangenen Wochen auf den Platz gebracht", sagte Palikuca. "Nichtsdestotrotz kann ich mit einem Punkt gegen einen Gegner, der mindestens das Zehnfache unseres Budgets hat, sehr gut leben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV bleibt weiter ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.