| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV II fährt als Außenseiter nach Monheim

Meerbusch. Wohin geht die Reise des TSV Meerbusch II in der Landesliga? Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gewann der Aufsteiger seine jüngsten drei Partien und kletterte auf den fünften Platz. Mit einem weiteren Erfolg würde die Truppe von Trainer Robert Gambino in die Spitze vorstoßen. Am Sonntag (15 Uhr, Kapellenstraße, Rheinstadion, 40789 Monheim) ) steht sie vor einer hohen Hürde: Die Blau-Gelben müssen beim Tabellenführer und Mit-Aufsteiger FC Monheim antreten, der mit fünf Siegen aus fünf Partien die maximale Punktausbeute erreicht hat.

"Wir wissen um unsere Stärken und fahren nach unseren jüngsten Erfolgen mit großem Selbstbewusstsein nach Monheim, wir sind aber ganz klar in der Außenseiterrolle", sagt der Coach. "Die Monheimer haben erfahrene Spieler in ihren Reihen, die schon in der Oberliga gespielt haben. Wir wären hoch zufrieden, wenn wir einen Punkt entführen könnten." Dann hätte der TSV II zehn Zähler auf dem Konto und bereits ein Viertel der 40 Punkte gesammelt, die er zum Saisonende für den Klassenerhalt anstrebt.

Gut möglich, dass Gambino seine erfolgreiche Elf vom 2:1-Sieg gegen Union Nettetal aber ändern muss, weil der zuletzt so stark auftrumpfende Benjamin Dohmen in die erste Mannschaft berufen wird und am heutigen Samstag in der Partie gegen die SVVg Velbert zum Einsatz kommt. "Das wäre schade für unsere zweite Mannschaft und eine echte Schwächung, aber der Junge hätte sich das verdient", meint der Trainer. Offen ist zudem, ob der angeschlagene Dennis Stark mitwirken kann. Definitiv fehlen wird bei der Reise nach Monheim der verletzte Stürmer Tobias Miczek.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV II fährt als Außenseiter nach Monheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.