| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV II muss in die Aufstiegsrelegation

Meerbusch: TSV II muss in die Aufstiegsrelegation
Benjamin Purisevic (rechts, im Duell mit Lavderim Polozani) erzielte die 1:0-Führung für den TSV. FOTO: Falk Janning
Meerbusch. BEZIRKSLIGA Die Meerbuscher beenden die Saison als Vizemeister. Am letzten Spieltag kamen sie nicht über ein 1:1 gegen den Tabellen-14. BW Meer hinaus. Der SSV Strümp belegt nach der 4:9-Niederlage beim SV Lürrip Rang elf. Von Falk Janning

Die Hoffnungen auf ein Happy End am letzten Spieltag der Bezirksliga waren schnell dahin. Der TSV Meerbusch II führte gegen Blau-Weiß Meer zwar früh standesgemäß mit 1:0, doch auch Tabellenführer Bayer Dormagen gab sich keine Blöße und stellte die Weichen beim 7:0 gegen den SC Kappelen II durch Tore schon in den ersten Minuten auf Sieg. So gehen die Dormagener als Erster durchs Ziel und steigen direkt auf, der TSV II muss es als Zweiter über die Relegation versuchen. Bereits am Mittwoch steht mit der Partie beim Dabringhauser TV das Halbfinale der Aufstiegsrelegation auf dem Plan.

TSV II-Coach Roberto Gambino schonte in der Partie gegen den Tabellen-13. aus Mönchengladbach seine fünf Stammspieler Kevin Stienen, Emre Terzi, Sascha Müller, Cedric Roitzheim und Denis Stark und brachte stattdessen unter anderem den A-Jugendlichen Furkan Yalcin und den scheidenden Henning Drees. Die Spione aus Dabringhausen dürften so kaum wichtige Erkenntnisse gesammelt haben. Trotzdem waren die Meerbuscher zunächst die dominierende Mannschaft und gingen durch Benjamin Purisevic mit 1:0 in Führung, der einen Konter geschickt abschloss (17.). Als dann die Nachrichten von den Toren in Dormagen kamen und die Hoffnungen auf den ersten Platz endgültig zerstoben, schalteten die Meerbuscher einen Gang zurück. So kam Meer in dem Sommerkick kurz nach Wiederbeginn zum Treffer zum 1:1-Endstand durch Marco Yilmaz (49.). TSV II: Andreas Lahn - Dominik Krause, Nicolai Neubert (79. Henning Drees), Moritz Körner (67. Furkan Yalcin), Bojan Katic, Matheos Mavroudis, Kerim Gürdal, Manuel Zander (46. Adnan Aoudou), Oktay Bülbül, Steffen Drees, Benjamin Purisevic.

Einen Tag der Offenen Tür gab es beim Spiel des SSV Strümp in Lürrip: Mit 5:9 (2:4) unterlag das Team des scheidenden Coaches Manfred Klausner dem SV Mönchengladbach. Für beide Teams ging es um nicht mehr als einen ehrenvollen Abschied von der Saison. Und so agierten sie mit offenem Visier. Die Strümper, die mit nur elf Mann antraten und keine Auswechselspieler hatten, lagen bereits nach sieben Minuten mit 0:2 zurück. Strümp hielt aber den Anschluss: Frederic Klausner verkürzte zum 1:2 (8.), Dominik Blömer zum 2:3 (33., Foulelfmeter), Roland Wistel traf zum 3:6 (70.), Co-Trainer Jonathan Höhn zum 4:7 (75. und erneut Klausner zum 5:7 (79.). In den letzten Minuten drückte der SSV auf den sechsten Treffer und wurde noch zweimal ausgekontert. "Meine Elf hat alles gegeben", sagte der Coach. SSV: Florian Eimer - Tobias Wimmers, Kevin Lehr, Daniel Taibbi, Nick Marbach, Markus Hesper, Jonathan Höhn, Florian Fonger, Frederic Klausner, Dominik Blömer, Roland Wistel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV II muss in die Aufstiegsrelegation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.