| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV lässt zwei Punkte liegen

Meerbusch: TSV lässt zwei Punkte liegen
TSV-Außen Emre Geneli (links) hatte in Rath kein Glück: Erst vergab er eine Riesenchance, dann musste er verletzt raus. FOTO: Falk Janning
Meerbusch. Meerbuschs Landesliga-Kicker verlieren durch ein torloses Remis beim Rather SV die Tabellenspitze. Die Zweite unterliegt Odenkirchen mit 2:4. Von Falk Janning

Das Vergnügen auf dem Platz an der Sonne war für den TSV Meerbusch nur von kurzer Dauer: Nur eine Woche nachdem sich die Mannen von Trainer Toni Molina durch einen 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen Nettetal die Tabellenführung in der Landesliga erkämpften, sind sie sie nach einem enttäuschenden torlosen Remis beim Rather SV auch schon wieder los. Der Konkurrent aus Nettetal gab sich diesmal keine Blöße, gewann 4:0 in Jüchen und kletterte am TSV vorbei auf Platz eins. Immerhin blieb der Abstand zu Platz drei bei drei Zählern, da der SC Kapellen ebenfalls nur zu einem Punkt kam (2:2 in Amern).

Für die Meerbuscher war es letztendlich ein unglückliches Remis, da sie die bessere Mannschaft waren und auch die größeren Torchancen besaßen. "Rath hat es im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr gut gemacht", meinte Teammanager Horst Riege. "Sie haben uns mit ihrer Leidenschaft und ihrem Kampf richtig gefordert." Zum ersten Mal seit dem torlosen Remis am vierten Spieltag in Amern erzielen die Blau-Gelben keinen eigenen Treffer. Bitter war für die Meerbuscher der verletzungsbedingte Ausfall von Emre Geneli kurz vor dem Abpfiff. Der flinke Rechtsaußen erlitt nach einem bösen Foul eines Rathers eine Risswunde am Knie, die im Krankenhaus genäht werden musste.

Der TSV präsentierte bei seinem Auftritt im Waldstadion zwei völlig verschiedene Gesichter. In den ersten 45 Minuten zeigten sie ihre schwächste Halbzeit der Saison, nach der Pause erreichten sie immerhin Normalform und schnürten den Gastgeber dabei minutenlang in ihrem Strafraum ein. "Der erste Durchgang war zum Vergessen. Kämpferisch und spielerisch war die Leistung in der zweiten Halbzeit aber in Ordnung", sagte Molina. "Nur die Tore haben eben gefehlt."

Die größten Chancen vergaben Käpt'n Sammy Purisevic, der bei einen Kopfball aus 13 Metern im Rather Torwart seinen Meister fand, sowie Takashi Kubo und Lennart Ingmann. Letzter war nach etwa einer Stunde für Stephan Wanneck gekommen und hätte kurz vor Schluss zum großen Helden werden können. Als er frei vor dem RSV-Tor auftauchte und Keeper Max Möllemann tunnelte, da hatten die mitgereisten Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball strich wenige Zentimeter am Tor vorbei. Glück hatten die Meerbuscher, dass Rath bei seiner größten Möglichkeit, nur die Latte traf (70.). Die Zweite des TSV unterlag zeitgleich der Spvg Odenkirchen mit 2:4 (1:2) und fiel auf den viertletzten Platz zurück. "Das war ein Rückfall in ganz alte Zeiten, wir haben Odenkirchen drei Tore geschenkt. So gewinnt man in der Landesliga keine Spiele", sagte Spielertrainer Daniel Klinger. Zweimal hatte seine Mannschaft den Rückstand zum 0:1 (25.) und 1:2 (45.) wieder ausgeglichen: Nicolai Neubert traf zum 1:1 (27.) und Klinger mit einem 25-Meter-Schuss zum 2:2 (57.). Doch nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld waren die Odenkirchener nur noch mit einem Foul zu stoppen und erzielten die 3:2-Führung (59.). Nach dem Treffer zum 4:2 (71.) hatte die Zweite noch gute Möglichkeiten, doch allein Benjamin Dohmen verpasste zweimal aus aussichtsreicher Position.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV lässt zwei Punkte liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.