| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV Meerbusch hofft auf den ersten Saisonsieg

Meerbusch. Am Sonntag (15 Uhr, Nierster Straße) gegen den Cronenberger SC wollen die Fußballer des TSV Meerbusch ihren ersten Saisonsieg feiern. Trainer und Team-Manager Christoph Peters sind zuversichtlich, dass es trotz der personellen Probleme klappt.

In den jüngsten beiden Partien hatten die Blau-Gelben ihre ersten Erfolgserlebnisse, gegen Schonnebeck und Kapellen nach Rückständen noch jeweils ein Remis erkämpft. Nun soll es gegen den Tabellen-13. nicht erneut bei nur einem Zähler bleiben, sondern den ersten Dreier geben.

"Der Knoten muss platzen, denn wir müssen bis zur Winterpause noch zwölf, 13 Punkte holen, um den Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu eng werden zu lassen", sagt Peters. Derzeit haben die Meerbuscher sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, haben aber ein Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz. Kein Ende nimmt die Verletztenmisere beim TSV. In der vergangenen Woche beim Spiel in Kapellen hatte es fünf neue Verletzte gegeben. Unter anderem fielen die beiden Innenverteidiger Kwadwo Amoako und Stefan Galster aus. Sie werden gegen Cronenberg durch Semir Purisevic und Robin Kreis ersetzt. Letzterer kam bereits in Kapellen als Vertreter von Galster und zeigte eine Klassepartie. "Ich war begeistert von seinem Auftreten, er hat in Hochform gespielt", sagte Peters. Quinton Washington, der sich einen komplizierten Bruch der Hand zugezogen hatte, plante in der vergangenen Woche vergeblich die Rückkehr auf den Übungsplatz und fällt ebenfalls aus. Dominik Dohmen und Brian Günther hatte unter der Woche eine Grippe geplagt, beide sind auf den Beinen, auch Emre Geneli hat seine Verletzung überstanden und schmerzfrei trainiert.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV Meerbusch hofft auf den ersten Saisonsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.