| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV Meerbusch II ist gegen Jüchen klarer Favorit

Meerbusch. Trainer Roberto Gambino appelliert an die Spieler

"Wir wollen uns anständig präsentieren, das sind wir im Sinne der Fairness auch den anderen Mannschaften schuldig, die sich im Abstiegskampf befinden", sagt Roberto Gambino. Der Trainer des TSV Meerbusch II appelliert vor der Partie gegen den Tabellendrittletzten VfL Jüchen (Sonntag, 15 Uhr, Windmühlenweg) an den Gerechtigkeitssinn seiner Mannschaft, die nach der 0:3-Niederlage beim abstiegsgefährdeten 1. FC Mönchengladbach aus dem Rennen um den Aufstieg ausgeschieden ist und oft Motivationsprobleme gegen Teams aus der unteren Tabellenregion hat. Als Fünfter haben die Meerbuscher sieben Punkte weniger auf dem Konto als der SC Velbert, der als Dritter den Platz belegt, der in die Aufstiegsrelegation führt.

"Wir haben auch deshalb keine Punkte zu verschenken, weil wir unseren aktuellen fünften Platz verteidigen möchten. Wir haben in dieser tollen Saison so lange oben mitgespielt, da wollen nicht als Achter oder Neunter enden." Gambino ist optimistisch, dass er seine Schützlinge zu einer guten Leistung anspornen kann. "Die Moral ist top, die Jungs wissen, um was es geht", sagt er. Bis auf die Langzeitverletzten Denis Stark und Kevin Stienen sind alle Mann an Bord.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV Meerbusch II ist gegen Jüchen klarer Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.