| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV Meerbusch will 30-Punkte-Marke knacken

Meerbusch. Fußball-Oberliga Der TSV empfängt zum Heimspiel den VfR Fischeln und hat große Ambitionen

Die Fußballer des TSV Meerbusch sind im Spitzenspiel gegen den VfR Fischeln (heute, 18 Uhr, Nierster Straße) gefordert: Mindestens vier Zähler wollen die Trainer Olivier Caillas und Robert Palikuca aus den letzten beiden Partien vor der Winterpause, um noch in diesem Jahr die 30-Punkte-Marke knacken zu können. Ein Erfolg der Meerbuscher, die nur einen Punkt aus den jüngsten vier Spielen holten, wäre auch für die Stimmung bei der anschließenden Weihnachtsfeier extrem wichtig. "Eine Heimniederlage würde unsere Feierlaune sicherlich merklich trüben", sagt Palikuca.

Den TSV erwartet natürlich alles andere als ein Spaziergang gegen den Klassenneuling und Aufsteiger. "Der VfR ist die spielstärkste Mannschaft der Liga, er ist sehr pass- und spielsicher. Und er hat in Kevin Breuer der besten offensiven Mittelfeldspieler der Liga", sagt der Trainer. "Aber er hat seine Schwächen und ist deshalb nur Tabellensechster." Die will der TSV nutzen, der aus dem vergangenen Jahr noch eine Rechnung mit dem Klub von der Kölner Straße offen hat, beide Partien verlor (0:3, 3:4). "Da waren wir zweimal die aktivere Mannschaft, doch Fischel hat ganz clever die Tore gemacht", so Palikuca.

Personell sieht es nicht gut aus für den TSV: Esin Gula fällt verletzt aus. Daniel Klinger hofft noch, fit zu werden. Kevin Dauser und Brian Günther sind wieder auf den Beinen und dürften ebenfalls auflaufen können. Ausfallen werden auch die beiden Keeper Sorgen David Platen und Elvedin Kaltak. Es ist gut möglich, das Torwarttrainer Georgios Kalomiris (39) zwischen die Pfosten muss.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV Meerbusch will 30-Punkte-Marke knacken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.