| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV-Reserve wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis

Meerbusch. Die Meerbuscher verlieren nach Pausenführung mit 1:2.

Die Spiele der zweiten Mannschaft des TSV Meerbusch laufen immer nach dem gleichen Muster ab: Nach gutem Beginn kassiert das Team einen Gegentreffer und bricht dann total ein. So war es am ersten Spieltag bei der SpVg Heiligenhaus (0:3), eine Woche später gegen die eigene Erste (1:4) und in der vergangenen Woche bei Union Nettetal (0:4). Und so war es auch diesmal am vierten Spieltag in der Partie gegen den Rheydter SV. Am Ende stand eine 1:2 (1:0)-Niederlage. Damit bleibt die Mannschaft der Trainer Stefan Galster/Daniel Klinger weiterhin ohne jeden Zähler Schlusslicht der Landesliga.

Die Elf war mehr als eine Stunde lang ein gleichwertiger Gegner und ging durch einen verwandelten Elfmeter von Itzuki Morinaga mit 1:0 in Führung (40.). Yannick Platte war gefoult worden. Die Führung war zur Pause völlig verdient. "Wir hätten noch höher führen müssen, haben ein paar gute Möglichkeiten ausgelassen", meinte Klinger.

Auch mit Wiederbeginn deutete zunächst alles auf den ersten Erfolg der Gastgeber hin. Doch ein Kopfball von Niklas Wesseln nach einer Ecke lag plötzlich hinter dem machtlosen Keeper Andreas Lahn im Meerbuscher Kasten (65.). Nun kippte das Spiel und die Gäste kamen zehn Minuten später erneut nach einer Ecke zur 2:1-Führung (75.). Diesmal war Max Haubus zur Stelle und beförderte das Spielgerät mit dem Kopf zum Endstand in die Maschen.

In der Schlussphase besaß die junge Meerbuscher Mannschaft keine Kraft und Moral mehr, den Spieß noch einmal umzudrehen. Es gelang ihr in der letzten 25 Spielminuten keine einzige gelungene Offensivaktikon mehr. "Wir sind einfach noch zu grün hinter den Ohren", meinte Klinger.

TSV II: Andreas Lahn - Niclas Derks, Daniel Klinger, Dominik Krause, Oktay Bülbül (78. Kerem Sam) - Leon Funkel, Yasin Bas, Julian Platte - Manuel Zander, Itzuki Morinaga (78. Falk Bories), Yannick Platte).

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV-Reserve wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.