| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV: Stefan Galster trifft gegen Schwarz-Weiß Essen doppelt

Meerbusch. Oberliga Abwehrchef ist beim 3:1 der Matchwinner.

Die Fans des TSV Meerbusch kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus: Ihre Mannschaft, für die es in dieser Saison nur noch um die Ehre geht, rang eine leidenschaftlich gegen den drohenden Abstieg kämpfende Elf von Schwarz-Weiß Essen mit 3:1 (2:1) nieder und rückte bis auf zwei Punkte an Platz drei heran. Die TSV-Trainer Robert Palikuca und Olivier Caillas waren voll des Lobes über den überzeugenden Auftritt ihrer Schützlinge. Matchwinner war Innenverteidiger Stefan Galster, der seine Mannschaft mit zwei Treffern mit 2:0 in Führung brachte, und im zweiten Durchgang die Abwehr gegen die wild anstürmenden Essener zusammenhielt.

Galster traf in der sechsten Minute nach einer Freistoß-Flanke von Daniel Klinger per Kopf zum 1:0. Das zweite Tor markierte er ganz im Stile eines Stürmers, als er sich im Zweikampf durchsetzte und dem Essener Keeper mit seinem Schuss keine Chance ließ. Mit dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste durch André Witt zum 1:2-Anschlusstreffer.

Mit Wiederbeginn entwickelt sich ein von beiden Seiten mit großer Leidenschaft geführter Kampf, das Spiel ging auf und runter. Für den TSV verhinderte Torwart David Platen zweimal mit großartigen Paraden den Ausgleich. Für die Entscheidung sorgte mit dem Treffer zum 3:1 schließlich Semir Purisevic: Neun Minuten vor dem Schlusspfiff verwandelte er einen 22-Meter-Freistoß zum umjubelten Endstand. Neben Galster gefielen in einer starken Elf auch Florian Witte und Stephan Wanneck.

TSV: David Platen - Lukas van den bergh, Stefan Galster, Daniel Klinger, Semir Purisevic, Stephan Wanneck, Florian Witte (76. Esin Gula), Robin Kreis, Jan Paul Staschick (61. Marvin Ehis), Stefan Kapuscinski, Dennis Schmidt (89. Kevin Dauser).

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV: Stefan Galster trifft gegen Schwarz-Weiß Essen doppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.