| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV und FCB scheitern am Aufstieg

Meerbusch. Büdericher traten schon gar nicht mehr zum Spiel an und landeten auf dem letzten Platz.

Der TSV Meerbusch hat das Wunder nicht geschafft. Am letzten Spieltag der Qualifikation um den Aufstieg in die Niederrheinliga unterlag die Truppe von Trainer Marcel Winkens beim VfL Rhede mit 2:3 (0:0).

In einer turbulenten zweiten Halbzeit kassierte die Mannschaft den schnellen 0:1-Rückstand (57.), drehte den Spieß aber durch zwei Treffer von Lars Stieger (62.) und Fatih Cinar (69.) zur 2:1-Führung um. Damit wären die Meerbuscher auf den zweiten Platz geklettert.

Doch in der Schlussphase trafen die Gastgeber per Doppelschlag noch zweimal (81., 82.) und verwiesen die Blau-Gelben wieder auf Rang drei der Gruppe.

Ohne Sieg in der Qualifikationsrunde blieb auch der FC Büderich, der sein letztes Spiel aus personellen Gründen allerdings absagen musste. Die Partie wurde mit 0:2 gewertet, der FCB damit Gruppenletzter.

In der anstehenden Saison spielt er wieder in der Leistungsklasse. Die Mannschaft steht nach dem Abgang eines Großteils der Mannschaft vor einer schweren Zeit, auch Trainer Chris Höfer hat sich direkt nach seinem Neustart wieder vom Team verabschiedet. Ein Nachfolger für ihn steht noch nicht fest.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV und FCB scheitern am Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.