| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV und FCB vor hohen Hürden

Meerbusch. Die A-Jugend des TSV Meerbusch belegt nach dem 3:3 gegen den FC Büderich und der 0:2-Niederlage gegen Schwarz-Weiß Essen zwar nur den letzten Platz in ihrer Qualifikationsgruppe zur Niederrheinliga, doch mit einem Sieg am Sonntag (11 Uhr, Am Sportpark 3, Rhede) im Spiel beim Tabellenzweiten VfL Rhede kann sie noch den zweiten Platz erreichen. Sie hat damit theoretische Chancen auf den Aufstieg. "Da aber nur die beiden besten Zweiten aus den sechs Gruppen aufsteigen, ist die Chance klein. Ich mache mir keine Hoffnungen", sagt Trainer Marcel Winkens. Zumal er auf eine Reihe von Spielern verzichten muss. Ayku Zars fällt mit einer Zerrung aus, Fabian Föhles ist wegen einer Roten Karte gesperrt, und einige andere Akteure haben sich bereits verabschiedet. Das sind unter anderem jene Spieler, die sich keine Chance ausrechnen, in der nächsten Saison noch zur A-Jugend zu zählen. "Wir fahren trotzdem nach Rhede, um die Saison mit einem Sieg abzuschließen", sagt Winkens.

Auch der FC Büderich kann theoretisch noch Platz zwei erreichen, ist am Sonntag (11 Uhr, Rellinghauser Straße 321, Essen) beim bislang groß auftrumpfenden ETB Schwarz-Weiß Essen (4:0 gegen Rhede und 2:0 gegen Meerbusch) aber krasser Außenseiter.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV und FCB vor hohen Hürden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.