| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV unterliegt beim Oberligameister mit 1:3

Meerbusch. Oberliga Dennis Schmidt erzielt das Ehrentor.

Das ließ sich der frühere Wuppertaler in Diensten des TSV Meerbusch natürlich nicht entgehen: Angreifer Dennis Schmidt verwandelte im Spiel beim WSV den Elfmeter nach einem Foul an Robin Kreis zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Viel mehr war für die Gäste im Stadion am Zoo aber nicht drin, und so kassierten sie beim starken Oberligameister eine verdiente 1:3 (1:1)-Niederlage.

Der Heimelf war deutlich anzumerken, dass Coach Stefan Vollmerhausen in den vergangenen Tagen die Zügel im Hinblick auf das Niederrheinpokal-Finale gegen Rot-Weiß Essen am kommenden Samstag gehörig angezogen hat. Nach den enttäuschenden Leistungen der vergangenen Wochen mit der Niederlage gegen Absteiger TV Kalkum-Wittlaer und dem schmeichelhaften Remis gegen die abstiegsbedrohte Reserve des MSV Duisburg hatte der Coach das freie Wochenende gestrichen und gegen den TSV Meerbusch Wiedergutmachung verlangt. Und die WSV-Spieler setzten das um, gingen mit viel Tempo in die Partie und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Die erste große Chance für den TSV hatte Schmidt, der aber mit einem Kopfball an Keeper Sebastian Wicki scheiterte und die 1:0-Führung vergab (19.). Im Gegenzug traf Rechtsverteidiger Noah Salau dann aber zur verdienten Wuppertaler Führung (20.).

Nach der Pause traf zweimal Torjäger Ercan Aydogmus für den WSV (65., 82.). Der TSV kam zu keiner nennenswerten Möglichkeit mehr. In der 89. Minute musste Lukas van den Bergh mit einer Roten Karte vom Feld.

TSV: Elvedin Kaltak - Robin Kreis (64. Esin Gula), Stefan Galster, Daniel Klinger (34. Jan Paul Staschik), Stephan Wanneck, Lukas van den Bergh - Semir Purisevic, Florian Witte, Celal-Can Yüsel, Stefan Kapuscinski, Dennis Schmidt.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV unterliegt beim Oberligameister mit 1:3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.