| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV verpasst Sprung an die Spitze

Meerbusch. Oberliga Die Meerbuscher spielen 1:1 beim VfL Jüchen. Purisevic trifft zum 1:0. Von Falk Janning

Nach sechs Siegen in Folge stolpert der TSV Meerbusch beim VfL Jüchen-Garzweiler und erreicht trotz drückender Überlegenheit nur ein 1:1 (1:0). Die Mannschaft von Trainer Toni Molina nutzt die Gunst der Stunde nicht und verpasst den möglichen Sprung an die Tabellenspitze. Der war möglich, weil Spitzenreiter Union Nettetal gleichzeitig mit 0:3 gegen die SSVg Heiligenhaus patzte. Immerhin rückten die Meerbuscher einen Zähler näher an die Grenzer heran (jetzt fehlen noch zwei), die sich am Samstag in Meerbusch vorstellen. "Da haben wir dann im direkten Duell die Möglichkeit, uns an Nettetal vorbei auf den Platz an der Sonne zu schieben", sagte Teammanager Horst Riege.

Die Meerbuscher zeigten in Jüchen keine gute Leistung. "Wir hatten zwar phasenweise 70 Prozent Spielanteile, aber es war uns anzumerken, dass einige Spieler mit Erkältungs- und Grippesymptomen aufgelaufen waren", so Riege. Nach 20 schwachen Minuten zu Beginn kamen die Gäste immer besser in die Partie und gingen durch einen 25-Meter-Schuss von Kapitän Samy Purisevic verdient mit 1:0 in Führung (31.). Mit Wiederbeginn hatten die Meerbuscher riesige Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen, doch der eingewechselte Takehiro Kubo schaffte es, den Ball freistehend aus sieben Metern über das Tor zu schießen und einen Kopfball aus fünf Metern nicht zu versenken. Auch Lukas van den Bergh und Boran Sezen hatten das überfällige 2:0 auf dem Fuß.

Doch der nächste Treffer fiel dann auf der anderen Seite: Der Jüchener Konstantine Jamarishvili schloss einen Konter zum 1:1 ab (72.). Die Blau-Gelben versuchten im Schlussspurt noch einmal Alles, doch ein zweiter Treffer gelang ihnen nicht. "Jüchen hat das richtig gut gemacht, war ein sehr unangenehmer Gegner", so Riege. Dem TSV merkte man das Fehlen des angeschlagenen Kevin Dauser an. "Er hätte sicher den ein oder anderen Treffer erzielt", meinte Riege. TSV: Andreas Lahn - Daniel Hoff, Lukas van den Bergh, Stefan Rott, Romel Anyomi - Benjamin Dohmen, Semir Purisevic, Ridvan Balci, Lennart Ingmann - Emre Geneli, Boran Sezen (46. Takehiro Kubo).

Den vierten Sieg in Serie schaffte die Zweite, die mit 4:0 gegen VSF Amern gewann. Marcel Kalski erzielte drei Treffer per Foulelfmeter (16., 25., 90.). Spielertrainer Daniel Klinger markierte das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0 (56.). Stark agierte erneut die Abwehr, in der Innenverteidiger Niklas Berg wieder die Fäden zog. Zum dritten Mal in Folge blieb sie ohne Gegentor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV verpasst Sprung an die Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.