| 00.00 Uhr

Meerbusch
TSV will eine Runde weiterkommen

Meerbusch. Team von Trainer Horst Riege tritt am Sonntag um 15 Uhr auswärts zum ersten Pflichtspiel gegen die SG Unterrath an. Von Falk Janning

Die Fußballsaison 2016/17 hat noch gar nicht begonnen, da fallen beim Oberligisten TSV Meerbusch schon zwei seiner wichtigsten Spieler verletzt aus. Nach Stürmer Dennis Schmidt hat es nun auch Johannes Walbaum erwischt.

Der defensive Mittelfeldspieler zog sich im Training ohne Fremdeinwirkung einen doppelten Bänderriss zu und möglicherweise zusätzlich noch eine Knochen-Absplitterung. Der frühere Fortune wird am Dienstag operiert. "Er ist beim Training im Rasen hängen geblieben", berichtet Horst Riege, der gemeinsam mit Robert Palikuca und Adrian Dilbens zum neuen dreiköpfigen Trainerteam zählt. Das sei ein herber Verlust für das Team. "Denn Walbaum ist bei uns während der Vorbereitung Tag für Tag immer mehr in die Rolle des Leaders gerückt." Am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz am Franz-Rennefeld-Weg) bestreiten die Meerbuscher in der ersten Niederrhein-Pokalrunde beim Bezirksliga-Fünften SG Unterrath nun das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit.

Dabei fehlen außer Schmidt und Walbaum auch die angeschlagenen Spieler Jan Paul Staschik, Quinton Washington und Kwadwo Amoako. "Wir müssen in Unterrath nicht nur wegen unserer vielen Ausfälle auf der Hut sein. Die haben eine gute Mannschaft und mit der Partie gegen uns das Highlight des Jahres. Die werden alles in die Waagschale werfen, um uns einen großen Kampf zu liefern und für eine Überraschung zu sorgen. Wir werden dort Geduld brauchen."

Die Meerbuscher nehmen den Pokal und die Partie im Düsseldorfer Norden ernst. "Wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen", sagt der 63-Jährige Horst Riege. Zufrieden war er mit der Leistung des TSV bei der Generalprobe: Am Mittwochabend schlugen die Meerbuscher die U19 von Fortuna Düsseldorf mit 5:0 (2:0). "Wir haben mit Tempo und viel Spielfreude gespielt, das sah richtig gut aus." Vergessen und verziehen ist die Schmach der 0:3-Niederlage bei der Hammer SpVg ein paar Tage zuvor. "Die Jungs hatten einen schlechten Tag, das sei ihnen nach einer so harten Vorbereitung auch mal gegönnt", so Riege.

Gespannt ist der frühere Bundesligaprofi von Bayer Uerdingen, wie sich die Truppe in den Pflichtspielen schlägt. Das Saisonziel möchte er gar nicht an einem Tabellenplatz festmachen. "Wenn die Mannschaft mit so viel Engagement und Freude wie am Mittwochabend spielt, dann ist es völlig gleichgültig, ob sie am Ende Sechster oder Neunter wird."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: TSV will eine Runde weiterkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.